(BPP) Mit rund 2,2 Millionen Euro unterstützt der Freistaat Bayern in diesem Jahr den Festspielbetrieb am Grünen Hügel. Außerdem wird der Freistaat zum knapp 15 Millionen Euro teuren Neu- und Umbau des Richard-Wagner-Museums im Haus Wahnfried bis zu vier Millionen Euro beisteuern. Auch an der bevorstehenden Generalsanierung des Festspielhauses wird sich der Freistaat Bayern angemessen beteiligen. Kunstminister Wolfgang Heubisch: „Bayreuth ist eine außergewöhnliche Kulturinstitution. Das Engagement des Freistaats ist ein klares Signal an die anderen Finanzgeber, sich ebenfalls in entsprechendem Maße zu engagieren. Wenn alle Beteiligten ihren Beitrag leisten, können wir eine zeitgemäße Auseinandersetzung mit dem Erbe Richard Wagners in Bayreuth…
(BPP) Zum G8-Reformbeschluss des Bayerischen Kabinetts erklären der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende und stellvertretende Ministerpräsident Bayerns Martin Zeil, MdL und die FDP-Bildungspolitikerin Renate Will, MdL:„Der heutige G8-Reformbeschluss sichert die Qualität des bayerischen Gymnasiums. Dabei ist die liberale Handschrift klar und deutlich zu erkennen.Mit zusätzlichen finanziellen Mitteln stellen wir sicher, dass die Eigenverantwortliche Schule flächendeckend Wirklichkeit wird. Dahinter steckt die grundlegende liberale Überzeugung, dass die Lehrer, Eltern und Schüler vor Ort am besten wissen, wie bei ihnen der Schulalltag optimiert werden kann.Mit unserem heutigen Beschluss folgen wir der Maxime ‚Fördern und Fordern‘. Wir stellen die integrierte Lehrerreserve für alle Gymnasien zur Verfügung und…
(PREGAS) AGL-Landesvorsitzende kritisiert Bundesamt für Naturschutz und Bund für ökologische LebensmittelwirtschaftDie Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Landwirtschaft (AGL) der CSU, Marlene Mortler, verurteilt die pauschalen Vorwürfe von Naturschutzorganisationen gegen die Landwirtschaft angesichts des Rückgangs der Artenvielfalt bei Vögeln.„Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) und der Bund für ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) handeln unredlich, wenn sie unsere Bauernfamilien als alleinverantwortlich für den Rückgang der Artenvielfalt bei Vögeln an den Pranger stellen“, sagte Mortler. Eine Schwarz-Weiß-Malerei, wie sie hier BfN und BÖLW betrieben, werde der Realität nicht gerecht. „Es ist nicht nachvollziehbar, warum das Bundesamt für Naturschutz bei der Betrachtung des Artenrückgangs den enormen Flächenverbrauch zu…
(BPP) Bayerns Kunstminister Wolfgang Heubisch zum Tod der Intendantin der Dresdner Semperoper Dr. Ulrike Hessler: „Die Nachricht vom frühen Tod von Ulrike Hessler hat mich tief erschüttert.Wir werden sie als eine herausragende Theatermacherin, die auch das kulturelle Leben in Bayern während ihres langjährigen Wirkens an der Bayerischen Staatsoper nachhaltig geprägt hat, in dankbarer Erinnerung behalten.“ Dr. Ulrike Hessler begann ihre Theaterlaufbahn 1984 an der Bayerischen Staatsoper in München, der sie bis zu Ihrer Berufung als Intendantin der Sächsischen Staatsoper Dresden im Jahr 2010 treu blieb. In München war sie zunächst Leiterin des Pressebüros, später Direktorin für Public Relations und Programmkonzeption und von…
(BPP) Zum heutigen G8-Gipfel in München erklärt die FDP-Bildungspolitikerin Renate Will, MdL: „Das Wichtigste ist, dass es in Bayern keine Rückwärtsrolle zum G9 geben wird. Ich setze mich bei den heutigen Gesprächen dafür ein, dass wird das G8 weiter optimieren, und nicht diffamieren.Mit Hilfe eines gründlichen Monitoringprozess haben wir seit 2008 die Schwachstellen beim G8 erkannt und gezielt ausgemerzt. Jetzt geht es darum, den Schulen mehr Eigenverantwortung zu geben. Eine integrierte Lehrerreserve und die individuelle Förderung von sowohl schwächeren als auch stärkeren Schülerinnen und Schülern ist wesentlicher Bestandteil der geplanten Verbesserungen.Darüber hinaus wollen wir künftig ein Frühwarnsystem in der Mittelstufe…
(BPP) „Politik muss den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Dazu gehört auch, den Bürgerinnen und Bürgern mehr zuzutrauen, ihnen Raum für Eigeninitiative zu geben und staatliche Einmischung zu limitieren. Die Selbsthilfe der Bürger hat in Bayern eine lange Tradition und ist seit jeher ein wesentliches Element unserer sozialen Infrastruktur. Mit dem Aufbau von Sozialgenossenschaften als spezielle Organisationsform wollen wir der Selbsthilfe einen weiteren starken Impuls geben. Hierfür habe ich einen Expertenrat mit Vertretern aus allen relevanten Bereichen ins Leben gerufen. Wir brauchen eine neue Verantwortungsgemeinschaft von Bürgern und Staat“, so Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer heute in München anlässlich der ersten…
(BPP) Auf Einladung von Invest in Bavaria, der Ansiedlungsagentur des Freistaats Bayern, trafen sich heute die Wirtschaftsförderer der niederbayerischen Landkreise zusammen mit Vertretern der Regierung von Niederbayern und dem Verein Niederbayern-Forum e.V. zu einem intensiven Informations- und Gedankenaustausch im Bayerischen Wirtschaftsministerium. „Der Niederbayerntag dient dazu, die wirtschaftlichen Schwerpunkte und Entwicklungsvorstellungen der einzelnen Landkreise detailliert herauszuarbeiten, um die Region im nationalen und internationalen Standortwettbewerb noch besser positionieren zu können“, erläutert Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. „Es ist eine Tatsache, dass der Wettbewerb um Unternehmensansiedlungen deutlich zunimmt, und es ist deshalb zwingend notwendig, Investoren mit einem klaren Profil vom eigenen Standort zu überzeugen“,…
(BPP) Bamberg – 29 Gärtnerinnen und 101 Gärtnern hat Landwirtschaftsminister Helmut Brunner am Donnerstag in Bamberg die Meisterbriefe überreicht. 77 der frisch gebackenen Meisterinnen und Meister kommen aus dem Garten- und Landschaftsbau, 22 aus dem Zierpflanzenbau, 13 aus dem Bereich Baumschule, 4 aus der Staudengärtnerei und 14 aus der Fachrichtung Gemüsebau. Die 28 Jahrgangsbesten zeichnete der Minister zusätzlich mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung aus. „Der Meisterbrief ist das Qualitätssiegel für hervorragende Ausbildung und exzellentes Fachwissen und damit die beste Voraussetzung, um sich im Berufsleben zu behaupten“, sagte Brunner.Wegen des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels wird laut Brunner die Nachwuchswerbung…
(BPP) Zur Entscheidung der Lufthansa, die Flugverbindung von München nach Singapur und Jakarta einzustellen, erklärt der oberbayerische FDP-Bundestagsabgeordnete,  Luftfahrtexperte und Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Technologie Klaus Breil: Die Entscheidung der Lufthansa zur Aufgabe der Flugverbindung München-Singapur-Jakarta ist insbesondere deshalb bedauerlich, da im Frühjahr 2013 in München die bauma stattfindet und Indonesien zum Partnerland für diese Weltleitmesse der Bau-, Baustoff, und Bergbaumaschinenindustrie gewählt wurde. Während dieser Zeit ist mit erheblichen Besucherströmen aus der Region Südostasien zu rechnen.Der Erfahrung nach haben solch große Messeereignisse eine beacht-liche Multiplikatorwirkung. Zukünftige Wirtschaftsbeziehungen werden durch einen gelungenen Messeablauf begünstigt. Gerade auch bayerische mittelständische Unternehmen setzen…
(BPP) Die ärztliche Gesprächsführung ist nun bundesweit fest im Medizinstudium verankert. Der Freistaat Bayern hatte sich auf Bundesebene im Rahmen der neuen Approbationsordnung für Ärzte, die heute in Kraft tritt, dafür stark gemacht. Der bayerische Gesundheitsminister Dr. Marcel Huber betont: "Mediziner sollen eine patientenfreundliche Sprache sprechen. Ein offenes und einfühlsames Gespräch schafft Vertrauen zwischen Arzt und Patient. Nur so kann der Patient Verantwortung für sich übernehmen und über die eigene Therapie mitentscheiden. Deshalb freue ich mich, dass die Forderung Bayerns berücksichtigt wurde." Die ärztliche Gesprächsführung ist als prüfungsrelevantes Ausbildungsziel im Medizin-Studium in die Bundesverordnung zur Änderung der Approbationsordnung für Ärzte…
(BPP) Am 23.7. demonstrierten die Freien Wähler zuletzt in München gegen den ESM - diese Demonstration reiht sich in eine Reihe von Versammlungen ein, auf denen die Freien Wähler Unterstützung aus der rechten Szene bekamen.So kooperieren die Freien Wähler unter anderem mit der "Zivilen Koalition", deren Vorsitzende Beatrix von Storch sich gegen die EU einsetzt und dabei auf völkische Gedanken zurückgreift - dennoch hielt sie auf der Kundgebung am 2.6. in München eine Rede.Am vergangenen Montag nahmen auch Mitglieder der "Bürgerinitiative Ausländerstopp", wie der stellvertretende NPD-Bundesvorsitzende Karl Richter oder den neonazistischen Roland Wuttke, der jährlich in Augsburg Demonstrationen gegen den…
(BPP) Bayern stärkt den Ausbau der Telemedizin im Freistaat. Das betonte die Bayerische Gesundheitsstaatssekretärin Melanie Huml beim Startschuss für das Bayerische Zentrum für Telemedizin "TelemedAllianz" in Ingolstadt. "Telemedizin bringt medizinisches Spezialwissen auf schnellstem Wege zu Patienten in allen Landesteilen. Weite Anfahrtswege können so für kranke Menschen oft vermieden werden", sagte Huml. Die "TelemedAllianz" soll die vielfältigen Initiativen im Freistaat bündeln, Mediziner flächendeckend informieren und die Versorgung der Patienten im ländlichen Raum stärken. Die "TelemedAllianz" ist unter anderem als Anlaufstelle für Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte gedacht, die via Telemedizin Expertenmeinungen oder Therapieempfehlungen einholen wollen. Die Behandlung selbst findet weiterhin aber im…
(BPP) „Endlich ist wieder Sommer, das Freibad ruft und die Schulferien stehen vor der Tür. Doch nicht jeder Schüler in Bayern tummelt sich den ganzen Tag im Freibad. Viele nutzen die freie Zeit um ihr Taschengeld aufzubessern oder frühzeitig in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern. Ein Engagement, das ich sehr begrüße! Ich bin mir sicher, dass den Schülern die gewonnenen Erfahrungen später auch beruflich zugutekommen. Der Einblick in die Arbeitswelt fördert die soziale Kompetenz und die Lebenserfahrung. Deshalb sollten Eltern ihre Kinder unterstützen, wenn sie in den Ferien arbeiten wollen, aber auch darauf achten, dass sie es nicht übertreiben. Mit dem Jugendarbeitsschutzgesetz…
(BPP) „Zwischen allen Stühlen!? Frauen gefragt an allen Fronten – wo bleiben die Männer?“. Frauen sind an allen Fronten gefragt - in der Familie, in der Arbeitswelt, in gesellschaftlicher Verantwortung – kurz: sie müssen die tägliche Quadratur des Kreises meistern. Welche politischen Rahmenbedingungen brauchen wir für unsere Frauen, um Lebensqualität zu schaffen und zu sichern? Welche Rolle spielen dabei die Männer?Die Landesvorsitzende der Frauen-Union Bayern Dr. Angelika Niebler, MdEP lädt Sie ganz herzlich zur Landesversammlung ein.Samstag, 28. Juli 201210.30 – 15.00Maritim Hotel, 90443 NürnbergFrauentorgraben 11Unsere Landesversammlung steht dieses Jahr unter dem Motto: Zwischen allen Stühlen!? Es geht um die Lebenswirklichkeit…
(BPP) Mit dem Doppelhaushalt 2013/2014 soll das bisherige Mediencluster "Audiovisuelle Medien" in das neue Mediennetzwerk Bayern überführt werden. Für das neue Mediennetzwerk Bayern sind Projektmittel in Höhe von 150.000 Euro pro Jahr vorgesehen.Medienminister Thomas Kreuzer: "Gerade in unserer Gesellschaft ist Vernetzung und sind Kontakte von größter Wichtigkeit. Mein Ziel ist, mit dem neuen Mediennetzwerk Bayern die ohnehin schon gute Vernetzung am Medienstandort Bayern noch weiter zu optimieren. Mit dem neuen Mediennetzwerk Bayern wollen wir neue Felder für eine zukunftsweisende Zusammenarbeit aufdecken. Die im Doppelhaushalt für das Jahr 2013 vorgesehenen 150.000 Euro sind erst ein Anfang."Medienminister Kreuzer weiter: "Wir setzen konsequent…