Bundespräsident Steinmeier kondoliert der Witwe von Karl-Otto Apel

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bundespräsident Steinmeier kondoliert der Witwe von Karl-Otto Apel Frank Walter Steinmeier - auswaertiges-amt.de - photothek - Thomas Köhler
(BPP) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat der Witwe des verstorbenen Philosophen Karl-Otto Apel kondoliert. Der Bundespräsident schreibt: "Zum Tode Ihres Mannes spreche ich Ihnen mein tief empfundenes Beileid aus. Mit Karl-Otto Apel verliert unser Land einen seiner herausragenden und profiliertesten Denker. Er hat die historische Erfahrung des nationalsozialistischen Terrors stets als notwendigen Hintergrund seiner philosophischen Arbeit begriffen. Mit der Diskursethik gelang ihm eine der wirkungsstärksten und überzeugendsten Begründungen einer auf Gleichheit, Freiheit und Respekt angelegten Demokratie. Sein Denken spürte den Voraussetzungen nach, die wir in Anspruch nehmen, wenn wir argumentieren, diskutieren und zu überzeugen versuchen."

"Vernunft und Respekt in der öffentlichen Auseinandersetzung müssen wir heute wieder einfordern und bestärken. Nur so kann in einer Gesellschaft der vielen unterschiedlichen Identitäten eine freie und friedliche Auseinandersetzung möglich sein."

"Das Werk von Karl-Otto Apel ist daher von herausragender Aktualität. Die von ihm formulierten Regeln und Grundlagen für eine Argumentations- und Kommunikationsgemeinschaft unter Gleichberechtigten haben mitgeholfen, nach dem Zweiten Weltkrieg eine humane und zivile Gesellschaft aufzubauen. Weit über Deutschland hinaus genoss Karl-Otto Apel zu Recht hohe Anerkennung und verdientermaßen philosophischen Ruhm."

Quelle: bundespraesident.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.