Die Jungen Piraten beteiligten sich an der Gründung der europäischen Dachorganisation für die Jugendorganisationen der Piratenparteien in Europa / Diese wurde am 9. August im schwedischen Vingåker aus der Taufe gehoben

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP) »Mit YPE können wir nun europaweit besser zusammenarbeiten«, erklärt Florian Zumkeller-Quast, Vorsitzender der Jungen Piraten. »Sie erleichtert uns die europaweite Koordination.«
 
Auch aus Deutschland wurden Mitglieder in den Vorstand von YPE gewählt. Die ehemalige Vorsitzende der Jungen Piraten, Julia Reda (26), wurde zur Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls Teil des Vorstandes ist der 18-jährige Lukas Martini, Beisitzer im aktuellen Bundesvorstand, als Generalsekretär.
 
»Die Gründung der Young Pirates of Europe ist ein Meilenstein«, sagt Julia Reda. »Wir haben lange auf dieses Ziel hingearbeitet. Dass sich Gründungsmitglieder aus acht Ländern zusammenfinden würden, hat unsere anfänglichen Erwartungen weit übertroffen. Ich freue mich besonders, dass wir mit der Beteiligung von Weißrussland und Norwegen auch über den EU-Tellerrand hinausschauen.«
 
Die Gründungsmitglieder von Young Pirates of Europe sind Jugendorganisationen aus Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, Norwegen, Schweden und Weißrussland. YPE wird in Zukunft über die Website https://young-pirates.eu über seine Aktivitäten informieren.

Junge Piraten
Pflugstraße 9a
10115 Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ansprechpartner:
David Höhnerbach, Bundespressesprecher
Tel.: 030 / 609 851 333

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.