Dr. Maren Jasper-Winter, stellv. Landesvorsitzende und rechtspolitische Sprecherin erklärt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP) „Ich begrüße die von der Hamburger Initiative "Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung" initiierte Demonstration vor dem Deutschen Bundestag anlässlich der Sondersitzung des Parlaments zur "NSA-Affäre" am Montag, 18.11.2013, um 12 Uhr.

Es ist für die Arbeit von Rechtsanwälten unabdingbar, die Überwachung ihrer Daten zu verhindern. Wir müssen die „NSA-Affäre“ vollständig aufklären und hierzu einen Untersuchungsausschuss im Deutschen Bundestag einrichten. Eine verdachtslose Massenüberwachung muss in Deutschland verhindert werden.“

Maren Jasper-Winter ist Rechtsanwältin und wird sich am kommenden Montag an der Demonstration beteiligen.

Helmut Metzner
Pressesprecher
FDP Landesverband Berlin
Tel. 030.278959-0
Fax 030.278959-17
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fdp-berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.