10 Jahre Bundeskanzlerin Angela Merkel / Ingo Senftleben: 10 Jahre Geschick, Diplomatie und Willensstärke

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
10 Jahre Bundeskanzlerin Angela Merkel / Ingo Senftleben: 10 Jahre Geschick, Diplomatie und Willensstärke

(BPP) Am 22. November 2005 wurde Dr. Angela Merkel zur ersten Bundes-Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Zum 10. Jahrestag der Amts-Übernahme gratulierte der Vorsitzende der CDU Brandenburg, Ingo Senftleben:
 
„Die CDU Brandenburg gratuliert Bundeskanzlerin Merkel zum zehnjährigen Amtsjubiläum. Seit 10 Jahren führt sie die Bundesrepublik Deutschland mit Geschick, Diplomatie und Willensstärke und hat somit maßgeblich zur Erfolgsgeschichte Deutschlands beigetragen. Als Angela Merkel zur Bundeskanzlerin gewählt wurde, galt unser Land noch als der „kranke Mann Europas“. Heute hat Deutschland nicht nur den ersten ausgeglichenen Haushalt seit fast 50 Jahren, sondern auch Rekordbeschäftigung, die niedrigsten Arbeitslosenzahlen seit 1991 und die höchsten Investitionen in Bildung und Forschung in der Geschichte der Bundesrepublik.
 
Deutschland hat sich zu einem international geachteten und beliebten Land entwickelt, vom kranken Mann ist keine Rede mehr und unsere Stellung in Europa wurde deutlich gestärkt. Auch für die Weiterentwicklung der Deutschen Einheit ist Angela Merkel ein Glücksfall. Zu Recht erfährt sie seit Beginn ihrer Kanzlerschaft eine breite Zustimmung in der deutschen Bevölkerung. Auch die CDU Brandenburg steht eng an ihrer Seite und ist stolz eine Uckermärkerin an der Spitze der Bundesregierung zu wissen. Wir sind davon überzeugt, dass Angela Merkel auch angesichts der aktuell großen Aufgaben die richtige Bundeskanzlerin für Deutschland ist.“

Bild: Ingo Senftleben / cdu-fraktion-brandenburg.de

Philip Gursch
Landesgeschäftsführer CDU Brandenburg
Gregor Mendel Straße 3
14469 Potsdam
Tel.: 0331-620 14 30
Fax: 0331-620 14 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cdu-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.