Ingo Senftleben: Die AfD will die deutsche Geschichte umdeuten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ingo Senftleben: Die AfD will die deutsche Geschichte umdeuten Ingo Senftleben - cdu-fraktion-brandenburg.de
(BPP) Zur umstrittenen Rede des AfD-Spitzenkandidaten Gauland sagt der Landesvorsitzende der CDU-Brandenburg, Ingo Senftleben: "Gaulands durchsichtiger Versuch, auf dem millionenfachen Leid von zwei Weltkriegen sein Wahlkampfsüppchen zu kochen, ist nicht nur unanständig, sondern auch gefährlich. Er untergräbt das Fundament der Bundesrepublik Deutschland, das Konservative wie Konrad Adenauer und Helmut Kohl errichtet haben. Es wird immer deutlicher, dass die AfD die deutsche Geschichte umdeuten will. Die Lehren aus unserer Vergangenheit sind jedoch elementarer Bestandteil der deutschen Leitkultur. Unvergessen bleiben die schrecklichen Verbrechen, die von den Nationalsozialisten an Millionen Menschen in Deutschland und Europa begangenen wurden. Wir sind stolz, dass es den europäischen Völkern in mehreren Generationen trotzdem gelungen ist, sich zu versöhnen und dass wir seit über siebzig Jahren in Frieden mit unseren Nachbarn leben."
 
Quelle: Quelle: CDU LANDESVERBAND BRANDENBURG

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.