Mike Bischoff zur Wahl von Patricia Schlesinger im Rundfunkrat / Vielfalt von Brandenburg und Berlin spiegelt sich im RBB

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mike Bischoff zur Wahl von Patricia Schlesinger im Rundfunkrat / Vielfalt von Brandenburg und Berlin spiegelt sich im RBB Mike Bischoff - SPD-Landtagsfraktion Brandenburg
(BPP) Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Mike Bischoff, hat die Wahl von Patricia Schlesinger zur neuen RBB-Intendantin begrüßt und ihr herzlich gratuliert. Mike Bischoff erklärt zum Votum des Rundfunkrates:

„Ich freue mich, dass die Zwei-Länder-Anstalt eine Intendantin bekommt, die über große journalistische Erfahrung und gute Kenntnisse der Region Berlin-Brandenburg verfügt. Der RBB ist nicht allein Hauptstadtsender, sondern spiegelt in seinen Programmen ebenso die Vielfalt Brandenburgs mit seinen unterschiedlichen Regionen wider. Für den Zusammenhalt des Landes ist es angesichts der demografischen  Entwicklung wichtig, dass die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt in Radio, Fernsehen wie auch online den Befindlichkeiten und Interessen der Menschen in allen diesen Regionen gerecht wird. Zugleich kommt es darauf an, die wachsende Verflechtung und Zusammenarbeit Brandenburgs und Berlins in vielen Bereichen weiterhin abzubilden und zu fördern, ohne dabei Probleme zu verschweigen. Ich wünsche der künftigen Intendantin Patricia Schlesinger einen guten Start und viel Erfolg. Der scheidenden RBB-Intendantin Dagmar Reim möchte ich für ihre hervorragende Arbeit danken.“

Quelle: spd-fraktion.brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.