Zur aktuellen Forsa-Umfrage der Märkischen Allgemeinen Zeitung äußert sich der BRANDENBURGER LANDESVORSITZENDE von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CLEMENS ROSTOCK

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Zur aktuellen Forsa-Umfrage der Märkischen Allgemeinen Zeitung äußert sich der BRANDENBURGER LANDESVORSITZENDE von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CLEMENS ROSTOCK Clemens Rostock - gruene-brandenburg.de
(BPP) „Dieses Ergebnis liegt für uns im Rahmen. Seit der letzten Landtagswahl liegen wir in Umfragen zur Landtagswahl konstant zwischen 6 und 7 Prozent. Während SPD, CDU und Linkspartei im Vergleich zur Landtagswahl verlieren, können wir unser damaliges Ergebnis halten. Das zeigt, dass wir inzwischen eine feste Stammwählerschaft haben, die unser Fundament bildet. Zudem verzeichnen wir aktuell wieder einen Anstieg der Mitgliederzahlen. In den drei Jahren bis zur nächsten Landtagswahl gilt es für uns, diese Basis weiter auszubauen und auch Wechselwähler von unseren Konzepten zu überzeugen.

Besonders freut uns, dass wir bei der Umfrage zur Bundestagswahl immer noch deutlich über dem Ergebnis von 2013 liegen. Unser Ziel, zwei Brandenburger Grüne in den nächsten Bundestag zu entsenden, bleibt damit in greifbarer Nähe.

Nicht überraschend sind die 20 Prozent für die AfD. Das bleibt Ansporn, diese Partei weiter zu entzaubern. Wir kämpfen weiter für ein Brandenburg, das sich für die Armen und Schwachen einsetzt, das gegen den Klimawandel vorgeht und in dem Frauen, Homosexuelle und Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt leben können.“

Quelle: gruene-brandenburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.