Ovens: Exzellenz-Uni braucht auch einen exzellenten Campus

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ovens: Exzellenz-Uni braucht auch einen exzellenten Campus Carsten Ovens MdHB - CDU-Bürgerschaftsfraktion - Foto Tobias Koch
(BPP) Zur Diskussion um eine architektonische Weiterentwicklung des Hauptcampus der Universität Hamburg in Eimsbüttel erklärt Carsten Ovens, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Der rot-grüne Senat hat den Hauptcampus in Eimsbüttel lange vernachlässigt und sich fast ausschließlich um den Uni-Standort in Bahrenfeld gekümmert. Deshalb ist nun ambitioniertes Handeln notwendig: Die kommende Landesregierung sollte bis zum Ende der nächsten Legislatur 2025 ein Konzept für die architektonische Weiterentwicklung der Universität Hamburg in Eimsbüttel vorlegen und durch einen Spatenstich anstoßen. Die CDU unterstützt die von der Uni vorgelegte Vision für einen „Multiple Campus“. Die Neugestaltung entspricht größtenteils den Ideen der CDU-Regierungszeit im letzten Jahrzehnt. Es ist wichtig, dass sich Hochschulen mehr für Wirtschaft und Gesellschaft öffnen. Die Uni muss allerdings weiterhin ein Ort für Forschung, Lehre und Transfer bleiben. Ein guter, erster Schritt sind daher Arbeitsflächen für Ausgründungen am Campus Von-Melle-Park. Diese fehlen bislang vollständig. Es ist zu begrüßen, dass hier nun ein Umdenken der Hochschulleitung stattfindet.“

Quelle: cdu-hamburg.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.