Verkehrssenator bekommt Stauprobleme nicht in den Griff

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Verkehrssenator bekommt Stauprobleme nicht in den Griff Ewald Aukes - FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft
(BPP) Anlässlich der Zwischenbilanz zur Umsetzung der Maßnahmen für die Verbesserung des Verkehrsflusses erklärt der verkehrspolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Ewald Aukes:

„Es sind Bemühungen des Senats erkennbar, den Verkehrsfluss in Hamburg zu verbessern – mehr aber auch nicht. Dass die noch dünne Zwischenbilanz einen Tag nach den Bezirkswahlen bekanntgegeben wird, spricht Bände. Die bis Mai angekündigten spürbaren Entlastungen der staugeplagten Bürgerinnen und Bürger lassen weiter auf sich warten. Das kann nicht dadurch entschuldigt werden, dass noch nicht alle Verkehrskoordinatoren auf Bezirksebene eingestellt sind. Der Verkehrssenator wirkt hilflos, weil seinen Versprechungen, den Verkehrsfluss in Hamburg zu verbessern, kaum Taten folgen. Westhagemann muss jetzt liefern: Unsere Stadt braucht endlich einen einsatzfähigen, digitalen Verkehrsplan und intelligente Ampelschaltungen.“

Quelle: FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.