Biblis kernbrennstofffrei: Historischer Erfolg der Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Biblis kernbrennstofffrei: Historischer Erfolg der Atomkraftgegnerinnen und Atomkraftgegner Martina Feldmayer - gruene-hessen.de
(BPP) Dass Biblis nun kernbrennstofffrei ist, markiert für die GRÜNEN im Hessischen Landtag einen großen politischen Erfolg der Anti-Atomkraft-Bewegung. „Wir waren als GRÜNE immer Teil dieser Bewegung und haben politisch dafür gekämpft, dass Biblis abgeschaltet wird, weil Atomkraft ein tödliches Risiko mit sich bringt. Das wurde uns vor wenigen Jahren erneut durch die schrecklichen Geschehnisse in Fukushima vor Augen geführt. Die Frage der Endlagerung ist jedoch immer noch ungelöst“, erklärt Martina Feldmayer, klimapolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag.

Das AKW Biblis wurde im März 2011 abgeschaltet, kurz nach dem Unglück in Fukushima und der Kehrtwende der damaligen Bundesregierung, die den Atomkonsens von Rot-GRÜN ursprünglich aufgekündigt hatte. Mit dem heutigen Tag sind beide Reaktorgebäude, also Block A und B, kernbrennstofffrei. „Dass die Reaktorgebäude in Biblis nun kernbrennstofffrei sind, ist sicherlich für alle Hessinnen und Hessen eine gute Nachricht. Die Kosten für den Rückbau hat RWE zu tragen: Wer so lange an der Atomkraft verdient hat, muss auch dafür sorgen, dass die strahlenden Ruinen dieser Technik aus dem vergangenen Jahrhundert beseitigt werden.“

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.