(BPP) Im auslaufenden Schuljahr 2016/17 haben landesweit 404 Jugendliche über das freiwillige 10. Schuljahr die Berufsreife erworben. Damit liegt die Erfolgsquote bei 91,2 Prozent der 443 zum Schuljahresbeginn gestarteten Schülerinnen und Schüler. "Das ist ein guter Wert, der zeigt, dass das freiwillige zehnte Schuljahr als Chance gesehen und genutzt wird", sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. Ziel sei es, dass mehr Jugendliche die Schule mit einem Abschluss verlassen: "Jeder junge Mensch, der mit der Aussicht auf Gelingen ins Berufsleben startet, ist ein Gewinn". Dazu passt, dass knapp die Hälfte der Schülerinnen und Schüler, die das freiwillige 10. Schuljahr erfolgreich absolvierten, bereits einen…
(BPP) Auf der Kommunalen Sportkonferenz des Städte- und Gemeindetages Mecklenburg-Vorpommern hat Sportministerin Birgit Hesse heute den Sport als wichtigen Teil der kommunalen Daseinsvorsorge hervorgehoben. "Was im Interesse der Allgemeinheit liegt, hat sich über die Jahrzehnte gewandelt. Es geht nicht mehr nur um den Erhalt der Existenz, sondern immer stärker um deren Qualität", sagte Hesse in Schwerin. Dafür sei ein breites Sportangebot vor Ort ein entscheidendes Kriterium, das mit darüber entscheide, wie attraktiv und lebenswert eine Kommune für die Menschen sei. Die Ministerin verwies darauf, dass der Sport in viele andere Bereiche ausstrahle, wie Gesundheit, Soziales und Bildung. Vor allem stelle…
(BPP) Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat dem Rostocker Christopher Street Day zu seinem 15-jährigen Jubiläum gratuliert: „Dieses Jubiläum in Rostock ist ein Signal, sich weiter für aktiv für Vielfalt und Toleranz einzusetzen und für Gerechtigkeit auf allen Ebenen und für alle Geschlechteridentitäten“, betonte sie bei der Eröffnung des 15. Christopfer Street Days am Sonnabend in Rostock. Die Ministerpräsidentin nannte die Ehe für alle einen großen Erfolg: „Die Diskussionen haben gezeigt, dass man etwas bewegen kann, wenn man dran bleibt. Ich freue mich sehr für die Paare, die jetzt heiraten können, die vor allem das Adoptionsrecht bekommen. Das ist ein wichtiger Schritt…
(BPP) In Mecklenburg-Vorpommern gibt es heute mehr Schwimmlehrkräfte an den Schulen als vor einem Jahr. Das Land hat mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 Fortbildungen für eine Schwimmlehrerausbildung aufgelegt. In drei Lehrgängen haben sich jeweils 20 Lehrkräfte qualifiziert. Im Schuljahr 2017/2018 sind weitere Kurse geplant. In den Fortbildungen wird Lehrerinnen und Lehrern die Methodik des Schwimmens vermittelt. Außerdem können sie eine Rettungsschwimmerqualifikation erlangen. Die Kurse werden gemeinsam mit der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft veranstaltet. „Schwimmunterricht kann an Schulen nur stattfinden, wenn es gut ausgebildete Schwimmlehrkräfte gibt“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Alle zwei Jahre müssen diese Lehrerinnen und Lehrer den Nachweis der Rettungsfähigkeit erbringen. Mit…
(BPP) In der Landtagsdebatte zur Regierungserklärung der Ministerpräsidentin sagte der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Vincent Kokert: „In den vergangenen zehn Monaten hat die Große Koalition viel erreicht. Beim kommunalen Finanzausgleich haben wir seit 2002 zum ersten Mal eine Lösung vor Augen, die von den Kommunen mitgetragen wird. Ich verbinde dies mit einem klaren Bekenntnis auch zur kleinen Gemeinde. Hier ist der Bürgermeister oft das einzige Gesicht des Staates. Bei der Neuregelung des KiföG haben wir einen guten Kompromiss erzielt. Die duale Ausbildung der Erzieherinnen wird ein Erfolg werden und ist die richtige Antwort auf die Frage nach mehr Fachkräften.“ Mit Blick…
(BPP) Zweite Runde beim Exzellenzforschungsprogramm: Das Land setzt seinen Kurs in der Wissenschaftspolitik fort und will weitere exzellente Forschungsvorhaben stärken. Ziel ist es, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler zu unterstützen, die sich in Forschungsverbünden weiter qualifizieren wollen. In der aktuellen Ausschreibung stehen 10 Millionen Euro zur Verfügung. Die Förderung erfolgt aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) in der EU-Förderperiode 2014 bis 2020. "In diesem Förderprogramm richten wir bewusst den Blick auf den Gesundheitsbereich", sagte Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. "Prävention, Förderung und Gesundheitsforschung sind im Gesundheitsland Mecklenburg-Vorpommern besonders wichtig. Wir wollen insbesondere junge Forscherinnen und Forscher stärker unterstützen und ihnen zeigen, dass sie bei uns…
(BPP) Wissenschaftsministerin Birgit Hesse hat der Hochschule Neubrandenburg zum Abschneiden im Wettbewerbsverfahren „Innovative Hochschule“ gratuliert. Die Hochschule Neubrandenburg hat sich in dem Bund-Länder-Programm in der ersten Runde durchgesetzt. Mit der Initiative sollen insbesondere Fachhochschulen sowie kleine und mittlere Universitäten gestärkt, die regionale Verankerung von Hochschulen unterstützt und ein Beitrag zu Innovation in Wirtschaft und Gesellschaft geleistet werden. „Das ist ein toller Erfolg für die Hochschule Neubrandenburg. Ihre langjährigen Initiativen und Kooperationen sowie der ganzheitliche wissenschaftspolitische Ansatz werden belohnt. Das zeigt, wie wichtig die Hochschulen als Wirtschaftsmotoren in der Region sind“, sagte Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. „Das Thema ‚HiRegion – Hochschule in…
(BPP) Der arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sebastian Ehlers, sieht den Aufschwung am Arbeitsmarkt als Resultat einer Flexibilisierung und warnte vor den Gefahren wirtschaftsfeindlicher Daumenschrauben: „Aktuell gibt es in Mecklenburg-Vorpommern 65.900 Arbeitslose und damit fast 10.000 weniger, als im Vorjahresmonat. Deutschland hat sich seit 2005 vom kranken Mann in Europa zur Wirtschaftslokomotive entwickelt. Mecklenburg-Vorpommern hat davon in besonderer Weise profitiert. Seit dem letzten Jahr der rot-roten Landesregierung hat sich die Zahl der Arbeitslosen gedrittelt, während über 50.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstanden sind. Mit Sorge nehme ich zur Kenntnis, dass manchem politischen Mitbewerber die Ursachen für diese Entwicklung ein Dorn im Auge sind.…
(BPP) Das Land Mecklenburg-Vorpommern stellt in diesem Jahr mehr als 550.000 Euro für die Stiftung Deutsches Meeresmuseum bereit. Einem Antrag des Finanzministeriums zur Freigabe der Haushaltsmittel folgte der Finanzausschuss einstimmig in seiner heutigen Sitzung. „Die Museumsstandorte der Stiftung Deutsches Meeresmuseum sind bedeutende touristische Einrichtungen für die Hansestadt Stralsund, die Region Vorpommern sowie für das gesamte Land. Ihre touristische Strahlkraft reicht weit über die Landesgrenzen hinaus. So wurde das Ozeaneum bereits 2010 als Europäisches Museum des Jahres ausgezeichnet. Mit ihrer ganzjährigen Öffnung bieten insbesondere das Ozeaneum sowie das Meeresmuseum in Stralsund auch ein wichtiges touristisches Angebot außerhalb der typischen Urlaubssaison“, so…
(BPP) Angesichts der gehäuften Klagen von Kommunen und Landeigentümern über Schäden durch den Biber erklärt die artenschutzpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Beate Schlupp, dass sie vom zuständigen Ministerium mehr Unterstützung der Betroffenen bei Prävention, Beratung und Entschädigung erwartet. Hinsichtlich der Finanzierung der Maßnahmen ist das Bundesumweltministerium in der Pflicht, das sich hartnäckig weigert, einen praxistauglichen Umgang mit der Biber-Problematik zu ermöglichen. „Vor diesem Hintergrund sollte die Landesregierung zudem den Bund auffordern, die Übertragung des Bibers aus dem Anhang IV der FFH-Richtlinie in den Anhang V bei der Europäischen Kommission zu beantragen (siehe Anlage). Es ist nicht mehr hinnehmbar, dass aufgrund der…
(BPP) Für Lehrerinnen und Lehrer soll die Organisation und Durchführung von Klassenfahrten vom kommenden Schuljahr an einfacher werden. Nach den Plänen des Landes sollen die Budgets für Schulwanderungen und Schulfahrten den zuständigen Staatlichen Schulämtern jeweils für den Zeitraum eines Kalenderjahres zugewiesen werden und an die Schulen ausgereicht werden. Die bisherige Regelung, wonach Schulen ein auf fünf Jahre festgelegtes Budget für Schulwanderungen und Schulfahrten erhalten, hat sich als zu bürokratisch bewiesen. Der Erlass „Lernen am anderen Ort“ soll zudem in „Durchführung von Schulwanderungen und Schulfahrten“ umbenannt werden. Die Anhörung soll in Kürze beginnen. „Klassenfahren gehören für Schülerinnen und Schüler zu den…
(BPP) Claudia Müller, Spitzenkandidatin und Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen MV, zur Forderung von Jürgen Strohschein (MdL, Sprecher der AfD-Fraktion für Naturschutz) Vorpommern solle sich aktiv darum bemühen, dass Moeckow Atommüll-Endlager wird: „Die AfD macht deutlich, dass sie bereit ist, die Endlager-Frage reinen Wirtschaftsinteressen unterzuordnen. Dabei nimmt sie keinerlei Rücksicht auf Sicherheitsfragen oder den Willen der Bevölkerung vor Ort. Die Wähler sollten genau darauf gucken, ob ihr direkt gewählter Vertreter wirklich ihre Interessen vertritt. Herr Strohschein ist ans Herz zu legen, noch einmal darüber nachdenken, welche Rolle er als Sprecher für Naturschutz innerhalb seiner Fraktion hat.Und zu den Plänen eines…
(BPP) Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Sebastian Ehlers, hat sich auf der gesundheitspolitischen Sprechertagung der CDU/CSU-Fraktionen in Berlin für die flächendeckende Etablierung zertifizierter Nothilfe-Apps ausgesprochen: „Die Zahl der Notarzteinsätze ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Das stellt das dünnbesiedelte Mecklenburg-Vorpommern insbesondere in touristisch geprägten Zeiten vor enorme Herausforderungen. Die gesundheitspolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktionen haben heute in Berlin gefordert, verstärkt Pilotprojekte mit zertifizierten Notfall-Apps in den Ländern durchzuführen. Mecklenburg-Vorpommern geht hier schon mit gutem Beispiel voran. Ein Konzept aus Vorpommern-Greifswald hilft dabei, dass Telenotärzte mittels einer Ersthelfer-App die Zeit bis zum Eintreffen eines Notarztes überbrücken können. Das Projekt wird vom…
(BPP) Die Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern, Claudia Müller, zeigt sich rundum zufrieden mit den Resultaten des Bundesparteitags in Berlin. 20 Delegierte aus Mecklenburg-Vorpommern waren angereist, um über das Wahlprogramm zur diesjährigen Bundestagswahl mitzuentscheiden. „Wir haben als Landesverband alle unsere Änderungen ins Wahlprogramm bekommen“, lautet die positive Bilanz von MV-Spitzenkandidatin Claudia Müller. „Beim Thema Netzentgelte konnten wir Freitagnacht eine Einigung erzielen. Mit den GRÜNEN wird es künftig also eine bundesweite solidarische Kostenverteilung für die Stromnetze geben – und somit eine Entlastung für die neuen Bundesländer, die aktuell wesentlich mehr zahlen als die alten. Zudem wurde dank unseres Einsatzes auch…
(BPP) Die Lehrerin, Dr. Regine Schütt, aus Stäbelow nimmt am „Teaching Spirit“ der 67. Lindauer Nobelpreisträgertagung teil. Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern treffen sich Ende Juni 2017 am Bodensee besonders qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, um neue Ideen für den eigenen Unterricht zu erhalten. Dr. Regine Schütt ist Lehrerin für Biologie und Chemie am Gymnasium „CJD – Christophorusschule Rostock“ und Landesbeauftragte für die Chemie-Olympiade in Mecklenburg-Vorpommern. Beim diesjährigen Neujahresempfang des Bundespräsidenten wurde sie durch den damaligen Amtsinhaber Joachim Gauck geehrt. „Dr. Regine Schütt gehört zu den Lehrkräften bei uns im Land, die ihre Schülerinnen und Schüler für die Fächer Biologie und Chemie…