Beate Schlupp: Verwaltung der Landesforsten braucht endlich Ruhe

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Beate Schlupp: Verwaltung der Landesforsten braucht endlich Ruhe Beate Schlupp - landtag-mv.de - CDU-Fraktion
(BPP) Angesichts der aktuellen Berichterstattung zur Abschussplanung durch die Landesforstanstalt erklärt die Leiterin des Arbeitskreises Landwirtschaft der CDU-Landtagsfraktion, Beate Schlupp, dass in der Landesforstanstalt endlich wieder Ruhe einkehren muss, um vernünftig arbeiten zu können:
 
„Schon die zurückliegenden Querelen um die Besetzung des Vorstandes haben die Arbeit der Anstalt über Jahre hinaus gelähmt. Nunmehr kommt es zum offenen Streit zwischen Mitgliedern des Verwaltungsrates und dem zuständigen Minister über die Abschussplanung in einzelnen Revieren. Offensichtlich geht die Einflussnahme des Ministers selbst Mitgliedern seiner eigenen Partei zu weit. Aus demselben Grund habe ich in dieser Legislaturperiode auf eine Mitarbeit im Verwaltungsrat der Landesforstanstalt verzichtet. Meine Hoffnung ist es, dass die jetzt entbrannte öffentliche Diskussion dazu führen wird, dass die Landesforstanstalt zukünftig ihre Geschäftstätigkeit im Rahmen der vom Gesetzgeber gewollten Eigenständigkeit ausüben kann. Unser Koalitionspartner kann sich dabei auf unsere uneingeschränkte Unterstützung verlassen.“
 
Quelle: CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.