Egbert Liskow: Sanierung der Bockwindmühle in Greifswald-Eldena wird aus dem Strategiefonds gefördert

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Egbert Liskow: Sanierung der Bockwindmühle in Greifswald-Eldena wird aus dem Strategiefonds gefördert Egbert Liskow - egbert-liskow.de
(BPP) Der Förderverein Eldenaer Mühle erhält in den nächsten Tagen vom Ministerium für Inneres und Europa einen Zuwendungsbescheid über eine Förderung der Sanierung der Bockwindmühle in Greifswald-Eldena aus dem Strategiefond des Landes Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von rund 19.600 Euro. Dazu erklärt der finanzpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Egbert Liskow:

„Die Bockwindmühle in Greifswald-Eldena wurde nach ihrem Verfall in den 1970er Jahren ab 1994 mit hoher Einsatzbereitschaft, durch viel ehrenamtliche Arbeit und mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren ohne Fördermittel funktionstüchtig wiederaufgebaut. Die Mühle wird jährlich von über 2.000 Gästen besucht, die Einblicke in die Techniken des Mahlens nehmen können. Sie ist als Einzeldenkmal eines der Wahrzeichen der Universitäts- und Hansestadt Greifswald geworden, ist Bestandteil von Stadtrundgängen und beliebtes Fotomotiv.

Inzwischen ist die Bockwindmühle, vor allem das Holz und andere dem Verschleiß unterliegende Teile, stark abgenutzt. Daher sind Sanierungsarbeiten erforderlich, um die Mühle weiter funktionstüchtig zu erhalten. Einige dieser Arbeiten kann der Mühlenverein nicht vollständig in Eigenleistung erbringen, insbesondere die Sanierung einer Treppe mit Geländer und Podest, die Erneuerung der Flügellatten und die Neuanfertigung der Segeltücher.

Mit der Unterstützung aus dem Strategiefonds kann die Sanierung der Bockwindmühle in Greifswald-Eldena noch in diesem Jahr vorgenommen werden. Auf diese Weise wird die Mühle funktionstüchtig erhalten und für Besuchern zugänglich bleiben.

Auch in diesem Fall hilft die Förderung aus dem Strategiefonds des Landes ganz konkret bei der Umsetzung eines Projektes und kommt damit direkt den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zugute.“

Quelle: CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.