Sebastian Ehlers: CDU-Fraktion weiterhin gegen Absenkung des Wahlalters

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sebastian Ehlers: CDU-Fraktion weiterhin gegen Absenkung des Wahlalters Sebastian Ehlers - CDU Mecklenburg Vorpommern
(BPP) In der heutigen Landtagsdebatte zur Absenkung des Wahlalters erklärte der Rechtspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Sebastian Ehlers: „Im Koalitionsvertrag ist vereinbart worden, eine Volksbefragung zur Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre durchzuführen. Dem werden wir nicht vorgreifen. Es ist schon erstaunlich, dass ausgerechnet DIE LINKE, die sonst stets Bürgerbeteiligung einfordert, diese Volksbefragung nicht abwarten will. Respekt vor den Wählerinnen und Wählern sieht für mich anders aus. Es ist im Übrigen kein Geheimnis, dass die CDU-Fraktion die Absenkung des Wahlalters nach wie vor ablehnt und sich in dieser Meinung auch durch eine repräsentative Umfrage bestätigt fühlt, nach der 67 Prozent der Menschen bei uns im Land dies auch so sehen. Dabei müssen wir uns als CDU-Fraktion nicht verstecken. Bei der letzten U18-Wahl in Mecklenburg-Vorpommern haben 30,2 Prozent ihr Kreuz bei der CDU gemacht. Für uns bleiben dennoch grundsätzliche Bedenken: Die Volljährigkeit ist aus guten Gründen mit bestimmten Rechten und Pflichten verbunden. Das aktive und das passive Wahlrecht würde zudem entkoppelt werden, was wenig sinnvoll ist. Und schließlich haben Jugendliche schon jetzt zahlreiche Möglichkeiten sich einzubringen, zum Beispiel in Schülerräten, Kinder- und Jugendräten in den Kommunen und in den politischen Jugendorganisationen.“

Quelle: CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.