Vincent Kokert: Ohne Innere Sicherheit kein Staat

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Vincent Kokert: Ohne Innere Sicherheit kein Staat Vincent Kokert - landtag-mv.de - CDU-Fraktion
(BPP) Anlässlich der heutigen Aktuellen Stunde im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern erklärte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Vincent Kokert:
 
„150 neue Polizeistellen kommen, und die Zulagen werden erhöht. Was ich im Januar aus Berlin am Rande der Koalitionsverhandlungen versprochen habe, wird heute im Landtag endlich eingelöst. Dabei ist Innere Sicherheit nicht ein Thema unter vielen, es ist die herausragende Aufgabe des Staates, Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten. Und auch weil Deutschland ein sehr sicheres Land ist, ist es für viele Menschen auf der ganzen Welt zum Sehnsuchtsort geworden.
 
Wir sehen uns heute mit dem Problem konfrontiert, dass die Kriminalität zwar sinkt, die gefühlte Sicherheitslage aber schlechter wird. Mit Statistiken kommen wir an der Stelle nicht weiter, sondern nur mit sichtbarer Polizeipräsenz auf der Straße. Diese werden wir in den kommenden Jahren erkennbar erhöhen – durch 250 zusätzliche Polizeistellen, die wir infolge der Koalitionsverhandlungen in Mecklenburg-Vorpommern beschlossen haben, und durch 150 Stellen, die heute im Rahmen der Beratung des Nachtragshaushaltes beschlossen werden.“
 
Quelle: CDU-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.