Auch der Staat hat Schulpflicht – FDP will Unterrichtsversorgung verbessern und Inklusion endlich gelingen lassen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Auch der Staat hat Schulpflicht – FDP will Unterrichtsversorgung verbessern und Inklusion endlich gelingen lassen Stefan Birkner - fdp-nds.de
(BPP) Die FDP will sich bei einer Beteiligung an der nächsten Landesregierung für ein Gelingen der Inklusion sowie eine bessere Unterrichtsversorgung an den Schulen im Land einsetzen. Das machten Spitzenkandidat Stefan Birkner und Bildungspolitiker Björn Försterling am Mittwoch bei der Vorstellung der bildungspolitischen Schwerpunkte im Wahlprogramm der Freien Demokraten deutlich. „Auch der Staat hat Schulpflicht. Es dürfen nicht täglich weiterhin tausende Unterrichtsstunden ausfallen“, sagte Birkner. Ziel sei es, eine Unterrichtsgarantie in Niedersachsen umzusetzen und eine deutliche Verlagerung von Lehrerstunden in den Pflichtunterricht vorzunehmen. „Lehrkräfte sind primär dafür eingestellt um Unterricht zu erteilen. Es ist nicht hinnehmbar, dass vormittags Unterricht ausfällt und die Schüler nachmittags von Lehrkräften betreut werden“, erklärte Försterling. Das bedeute aber nicht, dass es zu einer befürchteten Ganztagsschule light kommt. Försterling: „Wir werden die verlagerten Stunden den Schulen auf einer verbesserten Basis vergüten, so dass wieder Vereine, Verbände und qualifizierte Kräfte die Betreuung im Ganztagsbereich übernehmen können.“

Bei der Inklusion gehe es darum, endlich mit der Überforderung der Schüler, Eltern, Lehrer und Schulen aufzuhören. „Stattdessen wollen wir den Eltern der Kinder mit Unterstützungsbedarf Lernen die Wahlfreiheit zurückgeben, sich für eine Förderschule Lernen entscheiden zu können“, so Birkner. „Wir wollen eine freiwillige Inklusion und keinen Zwang. Mit uns in der Verantwortung wird es kein Auslaufen der Förderschule Lernen geben. In diesem Punkt werden wir das Schulgesetz innerhalb der ersten 100 Tage nach Übernahme der Regierungsgeschäfte ändern“, versprach er.  Ziel sei ein Drei-Säulen-Modell, erklärte Försterling. Neben der Förderschule Lernen sind darin Förderzentren und Kooperationsklassen enthalten.

Bildung ist neben Digitalisierung, Wirtschaft und Rechtsstaatlichkeit eines der inhaltlichen Schwerpunkte der FDP im Wahlkampf.

Quelle: fdp-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.