FDP Niedersachsen startet umfangreichen Strategieprozess mit personellen Veränderungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
FDP Niedersachsen startet umfangreichen Strategieprozess mit personellen Veränderungen Stefan Birkner - fdp-nds.de
(BPP) Der FDP-Landesverband Niedersachsen wird im neuen Jahr 2018 einen umfangreichen Strategieprozess durchführen. Dabei soll die Parteiarbeit umfassend modernisiert werden. Als Handlungsfelder nannte der FDP-Landesvorsitzende Dr. Stefan Birkner die Entwicklung und das Zusammenwirken von Haupt- und Ehrenamt, die Weiterentwicklung der inhaltlichen Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Zu den weiteren Zielen des Strategieprozesses erklärte Birkner, der beim FDP-Landesparteitag Mitte April erneut für das Amt des Landesvorsitzenden kandidieren wird: „Unser Anliegen ist es, mit allen Funktionsträgerinnen und Funktionsträgern sowie Mitgliedern zu erörtern, wie eine zeitgemäße und zukunftsfähige Parteiarbeit aussehen muss. Die FDP Niedersachsen muss der Lebenswirklichkeit der Menschen gerecht werden, Freude am Ehrenamt vermitteln und zu Mitarbeit und Engagement einladen. Den Menschen darf aufgrund der fehlenden Ambitionen einer Großen Koalition in Bund und Land nicht die Lust vergehen, sich für das Gemeinwesen einzusetzen. Die FDP Niedersachsen will bei Inhalt und Form neue Wege gehen, um Interesse an demokratischem Engagement zu wecken.“

Birkner erklärte weiter, er werde im Zuge des Strategieprozesses den Göttinger FDP-Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle als neuen Generalsekretär der Landespartei vorschlagen: „Der Strategieprozess bedarf einer zentralen Steuerung und Koordinierung. Konstantin Kuhle kann uns dabei wichtige Impulse, etwa aus dem Erneuerungsprozess der FDP auf Bundesebene, geben.“

Birkner dankte dem bisherigen Generalsekretär Dr. Gero Hocker für dessen Arbeit: „Gero Hocker hat während der schwierigen Phase der außerparlamentarischen Opposition eine entscheidende Rolle für unseren Landesverband übernommen. Für die sechs Jahre guter und erfolgreicher Zusammenarbeit sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet.“

Quelle: fdp-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.