Seriöse Politik und klare Positionen gewinnen die Wahlen in den Niederlanden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Seriöse Politik und klare Positionen gewinnen die Wahlen in den Niederlanden Bernd Althusmann - berndalthusmann.de - Chaperon
(BPP) Die rechtsliberale Partei von Ministerpräsident Mark Rutte bleibt die stärkste Kraft nach der Parlamentswahl in den Niederlanden. Der Rechtspopulist Geert Wilders hat entgegen den Erwartungen deutlich schlechter abgeschnitten. Die hohe Wahlbeteiligung von über 80% hat gezeigt, dass die Demokratie stärker als die Demagogie ist. Der Landesvorsitzende der CDU in Niedersachsen, Dr. Bernd Althusmann, ist erleichtert über den Wahlausgang: „Die Niederländer haben gezeigt, dass sich seriöse Politik langfristig durchsetzt. Politik allein mit Twitter und blankem Populismus zu betreiben, hat in den Niederlanden nicht funktioniert. Das ist ein gutes Signal für die kommenden Wahlen, sowohl in Frankreich als auch in Deutschland. Die Bürger wollen keine unerfüllbaren Versprechen oder schnell verglühendes Feuerwerk, sie wollen Verantwortung und Ernsthaftigkeit in der Politik sehen. Und vor allem eine klare Haltung auch in schwierigen Lagen, z.B. der Türkei-Frage. Die Sozialdemokraten in den Niederlanden wurden massiv abgestraft und erlitten eine in der niederländischen Parlamentsgeschichte beispiellose Niederlage.“

Quelle: cdu-niedersachsen.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.