Gero Hocker: Sind auch niedersächsische Grüne in den Pädophilen-Skandal verwickelt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP)  Der Generalsekretär der FDP Niedersachsen, Gero Hocker, fordert die niedersächsischen Grünen auf, zu dem Pädophilie-Skandal der Öko-Partei Stellung zu nehmen. „Seit Wochen schweigen die niedersächsischen Grünen zu dem Thema. Dabei haben nachweislich mehrere Landesverbände eine aktive Rolle gespielt. Es stellt sich die Frage, ob auch der in den 80er Jahren einflussreiche niedersächsische Landesverband der Grünen in die Verharmlosung der Pädo-Kriminalität verstrickt war,“ so der Generalsekretär.

Auf mehreren Bundesparteitagen wurden Hocker zufolge entsprechende Debatten zugelassen und Beschlüsse gefasst. „Es muss klar sein, dass es für Verharmlosung von Pädophilie bei den niedersächsischen Grünen keinen Platz gibt. Ich erwarte von den beiden Landesvorsitzenden schnellstmöglich eine eindeutige Distanzierung sowie rückhaltlose Aufklärung.“

Pressekontakt:
Robert Unkelhäusser
Tel.:        0511 / 280 71 21
Fax:        0511 / 280 71 25
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fdp-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.