Armin Laschet gratuliert Ralph Brinkhaus zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion / „Kluger Kopf für pragmatische Politik“

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Armin Laschet gratuliert Ralph Brinkhaus zu seiner Wahl zum Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion / „Kluger Kopf für pragmatische Politik“ Armin Laschet - landtag.nrw.de - Bildarchiv des Landtags Nordrhein-Westfalen - Bernd Schälte
(BPP) Zur Wahl des stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden Ralph Brinkhaus zum neuen Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erklärt der Landesvorsitzende, Ministerpräsident Armin Laschet:
 
„Ich gratuliere Ralph Brinkhaus zu seiner Wahl in dieses verantwortungsvolle Amt. An der Spitze der größten Regierungsfraktion kann er die Bundespolitik der CDU maßgeblich mitgestalten und die Handschrift der Union in der Großen Koalition deutlich machen. Weit über die Bundestagsfraktion hinaus ist er als kluger Kopf für pragmatische Politik geschätzt. Er wird den Berliner Betrieb wieder auf die politische Arbeit für die Menschen in unserem Land fokussieren – und kann dabei auf die volle Unterstützung seines Heimatverbands setzen. Wichtig wird sein, CDU und CSU zusammenzuhalten in schwierigen Zeiten.
 
Die heutige Entscheidung der Bundestagsfraktion hat nicht nur Gewinner: In diesen Stunden denke ich auch an Volker Kauder. Er hat sich in den 13 Jahren seines Vorsitzes große Verdienste erworben – für Deutschland, für die Union und auch für Nordrhein-Westfalen. Er war eine starke Stimme für den sozialen Zusammenhalt in einer vielfältigen und polarisierten Gesellschaft. In schwierigen Momenten hat er alles dafür getan, die Union zusammenzuhalten. In unzähligen Verhandlungen war er ein verlässlicher Kämpfer für das Industrieland und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft. Sein Einsatz für verfolgte Christen in der Welt bleibt unvergessen.“
 
Quelle: CDU Nordrhein-Westfalen

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.