Stamp: FDP NRW trauert um Ruth Witteler-Koch

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stamp: FDP NRW trauert um Ruth Witteler-Koch Joachim Stamp - landtag.nrw.de - Bernd Schälte
(BPP) Zum Tode von Ruth Witteler-Koch, ehemalige stellvertretende Bundesvorsitzende der FDP, erklärt Dr. Joachim Stamp, Landesvorsitzender der FDP NRW: "Die Freien Demokraten Nordrhein-Westfalen trauern um Ruth Witteler-Koch. Sie war eine leidenschaftliche und engagierte Liberale, die sich auf allen politischen Ebenen mit großem Einsatz eingebracht hat.

Ruth Witteler-Koch wurde 1979 Mitglied im Rat der Stadt Mönchengladbach. 1984 wurde sie erstmals in den Landesvorstand der FDP NRW und 1985 erstmals in den Landtag von Nordrhein-Westfalen gewählt. Sie gehörte dem Landtag bis 1995 als Abgeordnete an und war mehrere Jahre stellvertretende Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion. Von 1994 bis 1995 war Ruth Witteler-Koch zudem stellvertretende Bundesvorsitzende der Freien Demokraten.

Ruth Witteler-Koch hat sich insbesondere für die Themen Gleichberechtigung und Familienpolitik eingesetzt, unter anderem als Ausschussmitglied im Landtag und Vorsitzende einer FDP-Bundeskommission hierzu.

Sie hat sich in all ihren Funktionen und Ämtern um ihre Heimatstadt Mönchengladbach und unser Land verdient gemacht. Für dieses große Engagement wurde sie 2003 mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

Ruth Witteler-Koch starb am 20. April 2019 im Alter von 71 Jahren. Die Freien Demokraten in NRW werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren."

Quelle: FDP-Landesverband NRW

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.