VRR-Stationsbericht / Nückel: DB erweist sich als schlechter Immobilienbesitzer

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
VRR-Stationsbericht / Nückel: DB erweist sich als schlechter Immobilienbesitzer Thomas Nückel - fdp-fraktion-nrw.de
(BPP) Zum heute vorgelegten Stationsbericht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr erklärt der FDP-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Verkehrsausschusses im Landtag NRW, Thomas Nückel:

„Wieder einmal bekommt die Bahn schlechte Zeugnisse ausgestellt. Die DB erweist sich als schlechter bis schlampiger Immobilienbesitzer. Der Zustand vieler Bahnhöfe und Haltepunkte ist desaströs. Dabei waren die Beobachter des VRR bei vielen Stationsbeurteilungen nach meiner Einschätzung noch geradezu gnädig in ihren Bewertungen. Sorgen macht mir vor allem der negative Trend. Immer mehr Stationen sind laut VRR in einem inakzeptablen Zustand. Hier ist ein Kehrtwende dringend notwendig. Denn die Zeichen des Verfalls der Bahneinrichtungen münden in zunehmenden Vandalismus. Ein Umsteuern der Bahn in ihrem Immobilienmanagement ist dringend erforderlich auch um eine Wertschätzung gegenüber der Bahnfahrern zum Ausdruck kommen zu lassen.“

Quelle: FDP-Landtagsfraktion NRW

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.