Morgen (8. September) Protest vor dem AKW Fessenheim - Kreative Anti-Atomkraft-Bewegung auch in Frankreich

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Morgen (8. September) Protest vor dem AKW Fessenheim - Kreative Anti-Atomkraft-Bewegung auch in Frankreich

(BPP) Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) weist nach dem Störfall am Mittwoch (5. September) mit zwei Verletzten im französischen Atomkraftwerk (AKW) Fessenheim auf eine Protestaktion hin, die schon seit Wochen gegen das AKW Fessenheim stattfindet und am Samstag (8. September) direkt vor dem AKW enden wird. Der BBU betont, dass es in Frankreich eine kreative und vielfältige Anti-Atomkraft-Bewegung gibt, über die in der Bundesrepublik noch breiter informiert werden müsste.

Bereits seit dem 5. August sind Mitglieder verschiedener Anti-Atomkraft-Initiativen mit dem Fahrrad in Frankreich unterwegs, um auf die Gefahren der  Atomindustrie aufmerksam zu machen und um die Stilllegung des AKW Fessenheim zu fordern. Am Samstag kommt die Fahrrad-Karawane am AKW Fessenheim an. Das "Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!" wird die RadfahrerInnen begrüßen. Die Begrüßung der Fahrradkarawane ist für 15.00 Uhr am Maison des Energies am AKW Fessenheim vorgesehen. Der BBU solidarisiert sich mit der Aktion und fordert ebenfalls die sofortige und endgültige Stilllegung des AKW Fessenheim.

Nach Angaben von BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz gab es im AKW Fessenheim immer wieder Störfälle: "Viele Menschen in Frankreich und in der Bundesrepublik fühlen sich von dem AKW Fessenheim bedroht. Die bisherigen Störfälle sprechen eine deutliche Sprache. Es darf nicht länger betrieben werden."

Grundsätzlich fordert der BBU die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen und ist Teil der deutsch-französischen Anti-Atomkraft-Bewegung. So engagiert sich der BBU auch gegen die häufigen und hochgefährlichen Uranhexafluoridtransporte, die zwischen dem französischen Pierrelatte und dem Atomstandort Gronau in Westfalen mit Sonderzügen und mit Lastwagen erfolgen. Grenzüberschreitender Protest wird u. a. am 29.9. in einem internationalen Uran-Aktionstag münden (www.uranium-action-day.info). Weitere Termine der Anti-Atomkraft-Bewegung in Frankreich findet man im Internet unter www.castor.de/8termine.html. Informationen speziell über den Widerstand gegen das AKW Fessenheim gibt es z. B. unter www.fessenheimstop.org.

Informationen über den BBU und seine Aktivitäten gibt es im Internet unter www.bbu-online.de; telefonisch unter 0228-214032. Die Facebook-Adresse lautet www.facebook.com/BBU72. Postanschrift: BBU, Prinz-Albert-Str. 55, 53113 Bonn.

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.