Alexander Schweitzer gratuliert Rudolf Scharping zum 70. Geburtstag

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Alexander Schweitzer gratuliert Rudolf Scharping zum 70. Geburtstag Alexander Schweitzer - SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz - A. Heimann
(BPP) Der ehemalige Ministerpräsident und Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping feiert am 2. Dezember seinen 70. Geburtstag. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer gratuliert dem ersten sozialdemokratischen Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz: „Die größte Zäsur in der rheinland-pfälzischen Landespolitik – der Wahlsieg der Sozialdemokraten bei den Landtagswahlen 1991 – , sie ist untrennbar verbunden mit dem Namen und der Person Rudolf Scharping. Als Ministerpräsident trieb er die Modernisierung des Landes maßgeblich voran – im Bereich der Konversions-, der Familien- oder der Kulturpolitik. Mit dem erfolgreichen Konversionsprogramm zur Umwandlung ehemaliger militärischer Liegenschaften der französischen und amerikanischen Streitkräfte hat er wichtige strukturpolitische Weichen gestellt. Bereits 1993 führte er einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz ein und wurde damit zum Wegbereiter einer modernen Familien- und Bildungspolitik, die Rheinland-Pfalz bis heute auszeichnet. Der rheinland-pfälzische Kultursommer als Schaufenster der vielfältigen rheinland-pfälzischen Kulturszene trägt seine Handschrift.“

„Ich erlebe Rudolf Scharping bis heute als klugen, scharfsinnig analysierenden Gesprächspartner und bin ihm für die vielen Begegnungen, seine Unterstützung und seinen Rat sehr dankbar. 1975 zog der „Genosse Scharfsinn“ erstmals in den rheinland-pfälzischen Landtag ein und übernahm schnell Verantwortung in der SPD-Landtagsfraktion, zunächst als Parlamentarischer Geschäftsführer, ab 1985 als Fraktionsvorsitzender. Als ehrenamtlicher Landesgeschäftsführer des Landesverbands und ab 1985 als dessen Vorsitzender formte er die rheinland-pfälzische Sozialdemokratie zu einem schlagkräftigen Landesverband und legte damit das Fundament für den historischen Wahlsieg im Jahr 1991. Der Vordenker der ersten sozial-liberalen Koalition im Land verstand er es, soziale Gerechtigkeit und Solidarität mit wirtschaftlicher Stärke und ökologischer Verantwortung zu verbinden. Als erster sozialdemokratischer Ministerpräsident verkörperte er einen neuen, modernen Politikstil, der noch heute die rheinland-pfälzische Sozialdemokratie prägt.“

Quelle: SPD-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.