Gemeinsame Mitteilung der SPD Saar und SPD Landtagsfraktion

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP) Der Landesvorsitzende der SPD-Saar, Heiko Maas und der Faktionschef der SPD im Landtag, Stefan Pauluhn, würdigen Reinhard Klimmt anlässlich seines 70. Geburtstags am kommenden Donnerstag.

„Klimmt ist ein Mann der Basis. Er hat sich stets um die Belange Aller gekümmert und sich für die Schwachen in unserer Gesellschaft eingesetzt. Glaubwürdigkeit und Gerechtigkeit sind zwei Grundsätze, von denen er nie abgewichen ist. Wir sind froh und stolz darauf, ihn noch so gesund in unserer Mitte zu wissen und wünschen ihm weiterhin viel Glück und Gesundheit“, erklärt Maas.

Reinhard Klimmt ist seit 1964 Mitglied in der SPD und wurde 1970 für fünf Jahre Juso-Landesvorsitzender. Im Alter von 33 Jahren zog Klimmt erstmals in den saarländischen Landtag ein. Ihm gehörte er bis zu seinem Ausscheiden nach der Wahl von 1999 ununterbrochen an. 13 Jahre lang war Klimmt zudem Vorsitzender der SPD-Fraktion im Saar-Landtag und wurde im Herbst 1998 zum saarländischen Ministerpräsidenten gewählt. Nach den großen Herausforderungen im heimischen Saarland wurde Reinhard Klimmt 1999 Bundesminister für Verkehr, Städtebau und Wohnungswesen in der Regierung von Gerhard Schröder.

„Reinhard Klimmt ist bis heute eine prägende Persönlichkeit für die SPD an der Saar. Sein Engagement für Land und Leute ist seit 1964 ungebrochen und sein Rat für unsere Partei noch immer von großer Bedeutung“, betont Stefan Pauluhn.

Der passionierte Buchsammler, Autor und Skat-Spieler Klimmt hat neben den politischen Ämtern auch viele ehrenamtliche Ämter in der SPD bekleidet – unter anderem war er fast zwei Jahrzehnte lang Vorsitzender des Kreisverbandes Saarbrücken-Stadt.

Volker Weber
Pressesprecher der SPD-Saar
SPD-Landesverband Saar
Talstr. 58
66119 Saarbrücken

Fon: +49 (681) 95448 - 26
Fax: +49 (681) 95448 - 48
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.spd-saar.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.