Ministerpräsident Haseloff würdigt Altmärkischen Heimatbund

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ministerpräsident Haseloff würdigt Altmärkischen Heimatbund Reiner Haseloff - sachsen-anhalt.de - Staatskanzlei
(BPP) Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat den Altmärkischen Heimatbund anlässlich seines 25-jährigen Bestehens gewürdigt. Auf dem Festakt in Jübar im Rahmen des 17. Altmärkischen Heimatfestes sagte der Ministerpräsident in seinem Grußwort: „Der Altmärkische Heimatbund leistet einen herausragenden Beitrag bei der Pflege des Heimatgefühls der Menschen im Norden von Sachsen-Anhalt.“ Heimatgefühl habe nämlich immer mit der Kenntnis, Pflege und Bewahrung von Natur, Kultur und Geschichte zu tun, unterstrich Haseloff und dankte den Menschen, die sich im Altmärkischen Heimatbund engagieren. „Die Menschen müssen die Schätze ihrer Heimat kennen und sich für sie verantwortlich fühlen“, sagte der Regierungschef weiter. In der Altmark könne man auf die von landschaftlicher Schönheit und großer Lebensqualität geprägten Städte und Dörfer, die insbesondere seit 1990 eine großartige Entwicklung genommen haben, sehr stolz sein, so Haseloff.

Hintergrund:

Der 1992 gegründete Heimatbund hat inzwischen 556 Mitglieder. In den 25 Jahren seines Bestehens hat er u.a. 21 Publikationen herausgegeben und 17 Heimatfeste organisiert. Im Rahmen des 17. Altmärkischen Heimatfestes findet diese Jubiläumsveranstaltung in Jübar statt.

Quelle: stk.sachsen-anhalt.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.