DTV-Statement zur EU-Pauschalreiserichtlinie

Sondermeldung*

„Tourismusorganisationen, die als Reisevermittler tätig sind, können nun endlich aufatmen: Die Gefahr, beim Zusammenstellen und Abrechnen der sogenannten ‚verbundenen Reiseleistungen‘ versehentlich wie ein Reiseveranstalter zu haften, ist gebannt. Statt aufwendig jede Reiseleistung einzeln und getrennt voneinander zu bezahlen, soll am Ende ein gemeinsamer Bezahlvorgang stehen. Jedem Kundengespräch soll zudem ein neutrales Beratungsgespräch vorangehen. Damit ist diese Kuh vom Eis“, sagt Claudia Gilles, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Tourismusverbandes e.V. (DTV). Gestern hatte Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, auf einer...

Ministerpräsident Haseloff würdigt Engagement der katholischen Kirche beim Reformationsgedenken

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Ministerpräsident Haseloff würdigt Engagement der katholischen Kirche beim Reformationsgedenken Reiner Haseloff - sachsen-anhalt.de - Staatskanzlei
(BPP) Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat den Beitrag der katholischen Kirche zum Reformationsgedenken gewürdigt. In einer Rede auf der Frühjahrstagung der Katholischen Akademien sagte er in Wittenberg: „Die Tagung der katholischen Akademieleiter am Ausgangsort der Reformation zeigt eine inzwischen ganz selbstverständlich gewordene ökumenische Gesinnung, die Kirche und Gesellschaft guttut.“ Für Sachsen-Anhalt biete sich die einmalige Gelegenheit, in Verbindung mit den Gedenkfeierlichkeiten auf seinen großen kulturellen Reichtum aufmerksam zu machen, davon werde auch die katholische Kirche profitieren, so Haseloff weiter.„Die Beiträge des Bistums Magdeburg werden das Gedenkjahr außerordentlich bereichern“, unterstrich der Ministerpräsident. Hintergrund: 500 Jahre nach dem Thesenanschlag Martin Luthers in Wittenberg, durch den die Reformation ausgelöst wurde, gestaltet auch das römisch-katholische Bistum Magdeburg zahlreiche Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekte, die zum Teil durch das Land Sachsen-Anhalt umfassend gefördert werden.

Quelle: stk.sachsen-anhalt.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.