Diese Seite drucken

Preisverleihung Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten / Haseloff: Nur mit Kenntnis der Geschichte kann Zukunft gestaltet werden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Preisverleihung Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten / Haseloff: Nur mit Kenntnis der Geschichte kann Zukunft gestaltet werden Reiner Haseloff - sachsen-anhalt.de - Staatskanzlei
(BPP) Anlässlich der Landespreisverleihung des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten hat Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff in Magdeburg den Wert politischer und historischer Bildung betont. Er würdigte deren Bedeutung für junge Menschen. Haseloff: „Wenn man die Lehren der Geschichte kennt und sie verinnerlicht hat, kann man die komplexen Vorgänge unserer Gegenwart besser verstehen und die Zukunft positiv gestalten.“ Der Ministerpräsident würdigte die durch den Wettbewerb vermittelten Kenntnisse: „Der Wettbewerb fördert die Fähigkeit zum selbstständigen Lernen und stärkt das Verantwortungsbewusstsein von Schülerinnen und Schülern.“ Dieses Jahr nahmen 101 Schülerinnen und Schüler aus Sachsen-Anhalt teil. Der Regierungschef freute sich über die rege Teilnahme. Haseloff: „Ihnen allen gilt mein Dank. Und ich möchte Sie ermuntern, auch zukünftig Ihrem Interesse für Geschichte nachzugehen.“ Lob zollte Haseloff den Initiatoren des Wettbewerbs. Die Körber-Stiftung und alle regionalen Partner leisteten einen wichtigen Beitrag zur Förderung der historischen Bildung in der Bundesrepublik Deutschland.

Hintergrund
Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten ist der größte historische Forschungswettbewerb für junge Menschen in Deutschland. Er soll das geschichtliche Interesse von Kindern und Jugendlichen fördern. Im Rahmen des Wettbewerbs realisieren die Schüler Projekte zu unterschiedlichen Themen und reichen sie ein. Die besten und interessantesten Beiträge aus Sachsen-Anhalt werden im Rahmen der Veranstaltung ausgezeichnet und mit Preisgeldern prämiert.

Quelle: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur Sachsen-Anhalt

Das Neueste von Redaktion