FREIE WÄHLER Sachsen zum neuen Jahr 2018 / Statement vom Landesvorsitzenden Steffen Große

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
FREIE WÄHLER Sachsen zum neuen Jahr 2018 / Statement vom Landesvorsitzenden Steffen Große Steffen Große - FREIE WÄHLER Sachsen
(BPP) „Immer mehr Bürger haben bei den letzten Wahlen deutlich gemacht, dass sie eine Alternative zu den bisherigen Parteien wünschen. Die Abnutzungseffekte sind nicht schnell zu beseitigen. Die kommenden Monate werden zeigen, ob die FREIEN WÄHLER Sachsen als kommunalpolitische Nummer 2 auch auf Landesebene als Alternative stärker nachgefragt werden. Wer die FREIEN WÄHLER trotz kommunalpolitischer Größe bewusst oder unbewusst ignoriert, muss mit den politischen Konsequenzen leben und darf diese anschließend nicht beklagen. Bayern hat sich mit den kommunal bestens vernetzten FREIEN WÄHLERN im Landtag besser entwickelt und auch die Flüchtlingskrise besser bewältigt als andere Bundesländer. Die FREIEN WÄHLER stehen auch in Sachsen als Garant bürgerlicher Werte und als Alternative mit Gestaltungswillen bereit. Wir wollen Bewährtes erhalten und gleichzeitig Lösungen für die Zukunft anbieten. Dazu zählen unter anderem die Entbürokratisierung mittels befristeter Gesetze und Verordnungen mit Verlängerungsoption und eine bessere Regionalentwicklung über die 3 Leuchttürme hinaus mit konkreten Plänen für Ost- und Nordsachsen. Potentielle Fördermittelempfänger brauchen mehr Unterstützung als bisher bereits im Antragsverfahren. Lokal und regional sind Entwicklungsziele zu definieren und ist Kooperation und Vernetzung einzufordern. Außerdem sollte der Freistaat Sachsen sein Forschungs-Knowhow in klar definierten Exzellenzbereichen – darunter die Medizin, Gesunderhaltung – konzentrieren und die Anwendung fördern. Sachsen muss wieder attraktiver Arbeitgeber und attraktives Land zum Leben mit mehr Lebensqualität und Gemeinsinn werden. Wir sind bereit, unseren bewährten Pragmatismus und die Lösungsorientierung aus der Kommunalpolitik auch auf Landesebene einzubringen.“

Quelle: FREIE WÄHLER Sachsen

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.