Stegner: An der SPD führt kein Weg vorbei

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Stegner: An der SPD führt kein Weg vorbei Ralf Stegner - ralf-stegner.de - flickr.com
(BPP) Zur Landtagswahl im Saarland erklärt der Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein sowie stellvertretende Parteivorsitzende Ralf Stegner: „Der Spitzenkandidatin der SPD im Saarland, Anke Rehlinger, gratuliere ich ganz herzlich zu einem tollen und erfolgreichen Wahlkampf. Sie und die Saar-SPD stehen für eine Politik, die sich an den tatsächlichen Alltagssorgen der Menschen orientiert: beitragsfreie Kinderbetreuung, gute Arbeit oder eine moderne Infrastruktur. Wir haben an der Saar zwar auch aufgeholt, sind mit dem Ergebnis aber nicht zufrieden. Leider ist es als Junior-Partner in einer Großen Koalition oft schwierig, sich vom Koalitionspartner deutlich abzuheben – gerade gegen den Bonus des Amtsinhabers. Dieser schafft es am Ende meist, nochmal zuzulegen. Das Wahlergebnis bietet Anke Rehlinger aber eine gute Position, um sozialdemokratische Inhalte in eine Regierung einzubringen. Denn an der SPD führt kein Weg vorbei! Sie wird gute Politik für die Menschen machen und die drängenden Probleme des Landes anpacken können. Dafür wünsche ich ihr viel Erfolg!
 
Die heutige Wahl im Saarland war die letzte vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 7. Mai 2017. Wir, die SPD Schleswig-Holstein, sind sehr optimistisch, mit unserem Kurs der sozialen Gerechtigkeit ein sehr gutes Ergebnis zur erreichen. Auch wenn Wahlen im nördlichsten Bundesland immer knapp sind, können wir uns dem politischen Wettstreit selbstbewusst stellen: Denn nur mit uns gibt es das Kita-Geld, wir halten am Schulfrieden fest, erreichen eine 100prozentige Unterrichtsversorgung und sorgen für mehr bezahlbaren Wohnraum. In den vergangenen Jahren haben wir gehalten, was wir vor der Wahl versprochen haben. Der Koalitionsvertrag ist zu über 90 Prozent umgesetzt. Bis zum Wahlabend kämpfen wir nun um jede Stimme, damit wir stärkste Kraft im Land werden und die erfolgreiche Küstenkoalition fortsetzen können. Wir machen das!“
 
Quelle: spd-sh.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.