(BPP) Kellner fordert eindeutige Perspektiven für Thüringer Bühnen. Kulturminister Christoph Matschie soll das längst überfällige Kulturkonzept vorlegen und damit auch Klarheit über die Entwicklungsperspektiven der Thüringer Theater schaffen. Das hat der kulturpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Jörg Kellner, heute in Erfurt gesagt. Er bezog sich dabei auf eine jetzt vom Vorsitzenden der SPD im Wartburgkreis, Ralf Pollmeier, erhobene Forderung, das Theater Eisenach zu schließen. Erst vergangene Woche hatten auch Künstler des Theaters Altenburg-Gera mit einer Demonstration auf ungeklärte Finanzierungsfragen hingewiesen.Auf dem Internetportal „Deutschland Today“ hat Pollmeier offen das Ende der Eisenacher Bühne gefordert. Zur Begründung für das harte öffentliche Votum sagte…
(BPP) „Auf ein Wort – Bürger reden Klartext“. Der Bürgerdialog der CDU-Fraktion im Fernsehformat ist morgen zu Gast in Gotha. In der siebten Folge der Sendung stehen Landtagspräsidentin Birgit Diezel, Fraktionsvorsitzender Mike Mohring, der Landtagsabgeordnete Jörg Kellner und der Gothaer Busunternehmer Wolfgang Steinbrück Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Erstmals wird die Aufzeichnung des TV-Talks als Live-Stream im Internet zu sehen sein.Den Verlauf der Sendung bestimmen die Bürger mit ihren Fragen, die sie vor und während der Aufzeichnung stellen können. Rentenpolitik und Grundsicherung, Finanzpolitik, Landeshaushalt und Euro-Rettung zeichnen sich bereits jetzt als Themen ab. Aufgerufen werden außerdem Fragen zum heftig…
(BPP) Am 15. September 2012 fand um 15:00 Uhr die gemeinsame Aufstellungsversammlung der PIRATEN Gotha und der PIRATEN Ilm-Kreis für die Wahl des 18. Deutschen Bundestages in der Stadtbrauerei Arnstadt statt.Zur Wahl stellte sich in der knapp zweistündigen Veranstaltung nur Andreas Kaßbohm, 52, Diplom-Ingenieur für Informationstechnik und Leiter des Breitbandkompetenzzentrums Thüringen, der mit 13 von 16 Stimmen zum Direktkandidaten von der Versammlung gewählt wurde.Während seiner Vorstellung verortete Kaßbohm seine Interessengebiete in der Wirtschafts-, Sozial- und Medienpolitik. "Ich will mich für alle gesellschaftlich relevanten Themen einsetzen. Insbesondere die Reformation der verfehlten Finanzpolitik, der Kampf gegen den Lobbyismus und die Umsetzung eines…
(BPP) Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur unterstützt den „Greizer Theaterherbst“ in diesem Jahr mit 35.000 Euro. Vom 14. bis 22. September 2012 stehen unter dem Motto „Das Ende der Welt ist nah“ zahlreiche Theateraufführungen, Inszenierungen und Präsentationen auf dem Programm. Schirmherr der Veranstaltung ist Kulturminister Christoph Matschie.Nach den Worten von Matschie ist der Greizer Theaterherbst ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Kunstfestival. „Der Greizer Theaterherbst steht für die einzigartige Mischung aus professionellen Gastspielen und den engagierten Aufführungen vieler Amateurgruppen, die im künstlerischen Ergebnis den Profis in nichts nachstehen. Damit bringt das Festival frische Impulse ins kulturelle Leben und…
(BPP) Der Vorstand des Thüringer Landesverbands der Piratenpartei Deutschland lädt für Samstag, den 15.09.2012, zur Aufstellungsversammlung des Kreiswahlvorschlages (“Direktkandidat”) für den Wahlkreis 192 (Gotha – Ilm-Kreis) zur Wahl des 18. Deutschen Bundestages ein.Bürger und Piraten sowie Pressevertreter können sich nicht nur ein Bild von den Kandidaten machen, sondern haben auch die Möglichkeit, den Bewerbern direkt Fragen zu ihrer Kandidatur zu stellen.Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, der Wahl und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein beizuwohnen.Die Versammlung findet am Samstag, dem 15.09.2012, um 15.00 Uhr im Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt, Brauhausstraße 1-3, 99310 Arnstadt statt.Verantwortlich für den Inhalt und Versand dieser Pressemitteilung:Pressestelle -…
(BPP) „Dem Freistaat Thüringen wird im Bildungsbereich ein hervorragendes Zeugnis ausgestellt, zahlreiche OECD-Indikatoren bescheinigen die hohe Qualität der Bildungslandschaft des Freistaates.“ Das hat der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Volker Emde, zu den vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten „Internationalen Bildungsindikatoren im Ländervergleich 2012“ gesagt.Erneut weist Thüringen im bundesdeutschen Ländervergleich gemessen an der Wirtschaftskraft die höchsten Investitionen in Bildungseinrichtungen auf. Bei den jährlichen Ausgaben pro Bildungsteilnehmer im Verhältnis zum BIP pro Kopf führt Thüringen den Ländervergleich mit 46 Prozent an und lag deutlich über dem OECD-Durchschnitt (29 Prozent) und dem Bundesniveau (27 Prozent). „Dies zeigt, dass für Thüringen Bildung eine hohe Priorität besitzt.…
(BPP) Der Haushalts- und Finanzausschuss des Thüringer Landtags hat einen Verkauf der Thüringer Beteiligung an der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) abgelehnt. Ein entsprechender Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fand keine Mehrheit. Das teilte der Obmann der CDU-Fraktion im Ausschuss, Maik Kowalleck, mit. Die CDU habe ihre von Anfang an vertretene Position damit durchgesetzt. Der Obmann hofft, dass die seit längerer Zeit schwelende und nicht alleine von den Grünen befeuerte Debatte beendet ist.Kowalleck sagte: „Diese Beteiligung ist für das Land, seine Kommunen, Sparkassen und die mittelständische Wirtschaft von größtem Wert. Als einer der Träger hat Thüringen auf die Ausrichtung der Bank…
(BPP) Am morgigen Freitag, dem 14. September 2012, wird Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, beim Ball der Thüringer Arbeiterwohlfahrt die Festrede halten. Bei der Festveranstaltung werden die Emma-Sachse-Ehrung für herausragendes soziales Engagement und die AWO-Ehrenamtsmedaillen verliehen.Matschie wies im Vorfeld auf die große Bedeutung ehrenamtlichen Engagements hin. „In Thüringen sind mehr als 700.000 Menschen in ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig. Das ist jeder dritte Bewohner des Freistaats. Ohne diesen freiwilligen Dienst am Gemeinwohl würde unserem Land eine wichtige Grundlage fehlen. Die AWO leistet dazu einen entscheidenden Beitrag. Ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben stets eine helfende Hand, ein…
(BPP) Anlässlich des ersten Welt-Sepsis-Tages am morgigen 13. September  verweist Thüringens Wissenschaftsminister Christoph Matschie auf den großen Thüringer Beitrag zur Sepsis-Forschung: „Wir fördern die Erforschung der Sepsis und vor allem die Entwicklung von Diagnose- und Therapieansätzen, weil dieses Krankheitsbild eine der häufigsten Todesursachen ist. Im Zentrum für Innovationskompetenz ‚Septomics’ setzen wir in Jena eine Forschungsstrategie um, die auf eine verbesserte Vorbeugung, eine schnellere Diagnose und auf innovativen Therapien der Infektion ausgerichtet ist.“Das Thüringer Wissenschaftsministerium fördert die Forschergruppe „Septomics“ mit insgesamt über 2,4 Millionen Euro aus dem Landesprogramm „ProExzellenz“. Für den Neubau des im Mai dieses Jahres eingeweihten Sepsiszentrums auf dem…
(BPP) Mit Blick auf die Haushaltsberatungen des Deutschen Bundestages fordert Thüringens Bildungsminister Christoph Matschie die Bundesregierung auf, sich ihren Verpflichtungen in der Hochschulfinanzierung zu stellen. „Die Mittel des Hochschulpakts 2020 sind voraussichtlich 2014 aufgebraucht. Wegen der von der Bundesregierung bisher nicht berücksichtigten gestiegenen Zahl von Studienanfängern fehlen mindestens 3,6 Milliarden Euro, um den Hochschulpakt auszufinanzieren. Doch in den gegenwärtigen Haushaltsplanungen des Bundes sind diese offenbar nicht berücksichtigt“, kritisiert Matschie. Die Tatsache, dass 2013 im größten deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ein doppelter Abiturjahrgang die Schulen verlassen werde, verstärke den Handlungsdruck. „Ministerin Schavan darf nicht länger wegschauen“, so Matschie.Das Bundesbildungsministerium lenkt nach Matschies…
(BPP) „Es ist äußerst ärgerlich und unerklärlich, dass der MAD Informationen über Uwe Mundlos nicht vorlegt, über die er seit März 2012 wieder verfügt.“ Das hat der Obmann der CDU-Fraktion im Untersuchungsausschuss Rechsterrorismus und Behördenhandeln, Jörg Kellner, zum Informationsverhalten des Abschirmdienstes gesagt. „Nicht das Verhalten des MAD in den Jahren 1994/95 und die routinemäßige Löschung von Daten über einen Wehrpflichtigen sind das Problem, sondern der passive Umgang mit wiedererlangten Informationen“, sagte Kellner. Die gegebenenfalls noch vorhandenen Akten müssten nun von Sachen im Wege der Amtshilfe angefordert werden. Die CDU-Fraktion unterstütze den entsprechenden Vorstoß des Koalitionspartners. „Mitdenken statt mauern. Das ist…
(BPP) „Deutschland investiert noch immer zu wenig Geld in die Bildung. Die Bundesregierung muss sich endlich zu der von der Kanzlerin ausgerufenen Bildungsrepublik bekennen und ihren Worten Taten folgen lassen.“ Das unterstreicht Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, zum heute vorgestellten Bericht „Bildung auf einen Blick 2012“, der die Leistungsfähigkeit der Bildungssysteme der OECD-Länder miteinander vergleicht. Zwar habe Deutschland seine Ausgaben in dem von der Studie ausgewerteten Jahr 2009 leicht gesteigert, sei damit aber hinter zahlreichen OECD-Ländern zurück geblieben. „Damit ist die Schere zu den führenden Bildungsregionen der Welt weiter aufgegangen anstatt sich zu schließen“, kritisiert Matschie.Deutschland…
(BPP) Kein Mitarbeiter muss befürchten, durch die Verwaltungsreform und den damit einhergehenden Stellenabbau „seinen Arbeitsplatz zu verlieren oder Einbußen beim Einkommen zu erleiden“. Das hat der Thüringer Landesvorsitzende der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) der CDU, Gustav Bergemann, heute in einem Beitrag für den Weblog der CDU-Landtagsfraktion zur Verwaltungsreform im Freistaat betont. Die verbleibenden Bediensteten müssen laut Bergemann „durch eine konsequente Aufgabenkritik und den Verzicht auf entbehrliche Standards“ vor Überforderung geschützt werden.Kündigungen hält Bergemann schon mit Blick auf die Altersstruktur der Beschäftigten im Landesdienst für entbehrlich. Gut jeder vierte Landesbedienstete ist 55 oder mehr Jahre alt. Altersteilzeitmodelle gewähren seinen Ausführungen zufolge „eine…
(BPP) Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur fördert das diesjährige Internationale Tanztheaterfestival in Erfurt mit 8.000 Euro. Schirmherr der vom 15. September bis 13. Oktober 2012 laufenden Veranstaltung ist Kulturminister Christoph Matschie.Für Matschie wird Erfurt mit dem Festival erneut zur Bühne des modernen Tanztheaters. „Mit kreativen Inszenierungen und experimentellen Choreografien setzt das Tanztheaterfestival hohe künstlerische Maßstäbe und greift gesellschaftlich relevante Themen auf. Das Programm ist ein kulturelles Highlight im Thüringer Kulturkalender mit einer Ausstrahlung über die Landesgrenzen hinweg.“Ins Leben gerufen wurde das Festival 2008 vom Verein Tanztheater Erfurt. Seitdem findet alle zwei Jahre ein Gastspielfestival mit internationalen und…
(BPP) Thüringens Stellvertretender Ministerpräsident Christoph Matschie trifft im Rahmen einer dreitägigen Israel-Reise am Mittwoch in Tel Aviv ehemalige Buchenwaldkinder. „Die Kinder von Buchenwald sind Augenzeugen, die Auskunft geben können über die Gräueltaten der Nationalsozialisten in den Konzentrationslagern. Ihre Erinnerungen gilt es zu bewahren und als Mahnung weiterzugeben“, erklärt Matschie.Auf dem Programm des vom 11. bis 13. September stattfindenden Israel-Besuchs stehen auch Besuche des Willy-Brandt-Centers Jerusalem, der Gedenkstätte Yad Vashem und des Minerva-Instituts an der Universität Tel Aviv sowie ein Gespräch mit Teilnehmerinnen der Weimar Summer School. Begleitet wird der Minister von Prof. Dr. Volkhard Knigge, Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald…