Rekordanstieg der Tariflöhne

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Rekordanstieg der Tariflöhne Ina Leukefeld - DIE LINKE im Thüringer Landtag
(BPP) Nach aktuellen Berechnungen des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung werden in diesem Jahr die Tariflöhne kräftig steigen. „Das ist eine gute Nachricht für die Beschäftigten in tarifgebundenen Unternehmen und positiv für die Binnennachfrage und die konjunkturelle Entwicklung. Auch angesichts dieses erfreulichen Trends ist es umso wichtiger, die Tarifbindung auch in Thüringen zu stärken“, unterstreicht Ina Leukefeld, Sprecherin für Arbeitsmarktpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, mit Blick darauf, dass es deutschlandweit eine eher abnehmende Tarifbindung gibt.

„Tarifflucht und das unterminieren von Tarifverträgen bringen Niedriglöhne, von denen man kaum leben kann und in der Folge Armutsrenten. Das ist der falsche Weg. Wir brauchen eine stärkere Tarifbindung, indem man zum Beispiel Tarifverträge leichter für allgemeinverbindlich erklären kann. Zudem sollte die Bundesregierung endlich gesetzliche Maßnahmen gegen die anhaltende Tarifflucht ergreifen“, fordert Leukefeld. Rot-Rot-Grün hat in ihrem kürzlich beschlossenen Vergabegesetz für Thüringen Regelungen zur Tariftreue in allen Branchen festgeschrieben. Damit ist die Vergabe öffentlicher Aufträge an die Zahlung von Tariflöhnen oder einen Mindestlohn gekoppelt. Nichtsdestotrotz brauchen wir darüber hinaus allerorts und für alle Arbeitsfelder eine stärkere Tarifbindung“, fasst Leukfeld zusammen.

Quelle: Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.