GRÜNER Setzpunkt im Plenum: Starke Kinder, starke Familien – Investitionen in die Kinderbetreuung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
GRÜNER Setzpunkt im Plenum: Starke Kinder, starke Familien – Investitionen in die Kinderbetreuung Jürgen Frömmrich - gruene-hessen.de
(BPP) Frühkindliche Bildung hat für uns GRÜNE einen herausragenden Stellenwert. Individuelle Betreuung und Förderung sollen allen Kindern in Hessen gleichermaßen zugutekommen. Deshalb unterstützt das Land die Kommunen beim Ausbau der Kinderbetreuung tatkräftig. „In den vergangenen Jahren haben wir die Qualitätspauschalen verdreifacht, die Plätze weiter ausgebaut und erste Schritte in die Beitragsfreiheit unternommen“, kommentiert Jürgen Frömmrich, Parlamentarischer Geschäftsführer der GRÜNEN den Setzpunkt der Fraktion des kommenden Plenums.

Trotzdem gebe es weiterhin Eltern, die noch nicht den Betreuungsplatz hätten, den sie für ihre Kinder wünschten. Frömmrich: „Deshalb werden wir die Mittel, die wir den Kommunen für die Kinderbetreuung zur Verfügung stellen, auch 2020 noch einmal deutlich erhöhen. Zu den 800 Millionen Euro, die die Kommunen bereits in diesem Jahr erhalten haben, kommen über 100 Millionen Euro aus dem Gute-Kita-Gesetz und weitere 120 Millionen aus dem Programm Starke Heimat Hessen.“

Mit diesem Geld werde die Pauschale, die die Kommunen pro Kind erhalten, deutlich erhöht. Zudem kann zukünftig noch besser auf die individuellen Bedürfnisse aller Kinder eingegangen werden: Kitas mit besonders vielen Kindern aus Familien, in denen nicht deutsch gesprochen wird und Kindern aus sozial benachteiligten Familien werden eine höhere Förderung erhalten. Auch die Pauschale für inklusiv betreute Kinder mit Behinderung steigt. Um Ausbildung und Beruf attraktiver zu gestalten, fördert das Land vergütete Ausbildungsplätze und erhöht die Freistellungszeiten für Anleiter*innen und Leiter*innen. „Außerdem werden die Ausfallzeiten für Fortbildung, Urlaub und Krankheit ausgeweitet. Um dem gesteigerten Platzbedarf Rechnung zu tragen, wird das Land den Kommunen zusätzliche Mittel in Höhe von 40 Millionen Euro für die Investitionsförderung in der Kinderbetreuung bereitstellen.“

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.