(BPP) Bundesfinalveranstaltungen von JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA und JUGEND TRANIERT FÜR PARALYMPICS haben eine lange Tradition. Mittlerweile nehmen mehr als 8.000 Aktive, Betreuerinnen und Betreuer, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter an den Bundesfinalveranstaltungen in Berlin und dem jeweiligen Austragungsort der Winterfinals teil. Mecklenburg-Vorpommern hatte im Jahr 2018 einen Anteil von über 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich über die Kreis-, Regional- und Landesebene für dieses Ereignis beim größten Schulsportwettbewerb der Welt qualifizieren mussten.„Voraussetzung für eine Teilnahme ist Leistungsbereitschaft, Disziplin Teamgeist und Fairness“, sagte Bildungs- und Sportministerin Birgit Hesse. „Dies sind Charaktereigenschaften, die die Schülerinnen und Schüler nicht nur im Sport weiterbringen, sondern…
(BPP) Die Musik von Johann Sebastian Bach (1685-1750) lässt Rostock im kommenden Jahr klingen. Vom 10. bis 19. Mai 2019 findet in der Hansestadt das 94. Internationale Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e. V. statt. Zu den rund 80 Veranstaltungen an 20 Orten werden mehr als 20.000 Besucherinnen und Besucher erwartet. Das Land unterstützt das hochkarätige Musikfest unter dem Titel „Kontrapunkte“ über die Kulturförderung mit rund 100.000 Euro. „Johann Sebastian Bach wird als Komponist auf der ganzen Welt verehrt“, sagte Kulturministerin Birgit Hesse. „Ich finde, seine Musik passt besonders gut nach Norddeutschland. In der Hanse- und Universitätsstadt Rostock wird sein Werk…
(BPP) Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat in ihrer diesjährigen Weihnachtsansprache eine positive Bilanz für das Jahr 2018 gezogen: „2018 war ein Jahr, in dem wir wichtige Schritte für unser Land geschafft haben. Die Arbeitslosigkeit ist weiter gesunken und auf dem niedrigsten Stand seit der Deutschen Einheit.“ Die Landesregierung habe einen Fahrplan für die kostenfreie Kita beschlossen. Ab Januar werden Familien mit mehrere Kita- oder Hortkindern nur noch für ein Kind zahlen, betonte die Regierungschefin. „21.000 Kinder und Familien werden davon profitieren. Und ein Jahr später werden die Elternbeiträge für alle Kinder abgeschafft. Das ist die größte Familienentlastung in der Geschichte unseres…
(BPP) Mecklenburg-Vorpommern eröffnet Lehrerinnen und Lehrern neue Wege, ihre fachdidaktische Qualifikation zu verbessern. Das Land hat ein Programm zur Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung von angehenden oder ausgebildeten Lehrkräften im Umfang von zwei Millionen Euro aufgelegt. Im Fokus stehen dabei die Kernfächer Deutsch, Englisch und Mathematik.„Guter Unterricht lebt von guten Konzepten“, sagte Bildungs- und Wissenschaftsministerin Birgit Hesse. „Der fachdidaktischen Qualifikation von Lehrkräften kommt dabei eine Schlüsselrolle zu. Mit dem Förderprogramm eröffnen wir Lehrerinnen und Lehrern die Chance, sich weiterzuentwickeln, erste hochschulbezogene Lehrerfahrungen zu sammeln und einen Doktorgrad zu erlangen. Wir wollen die Unterrichtsqualität an unseren Schulen mittelbar verbessern. Lehrkräfte mit einer…
(BPP) Lehrerinnen und Lehrer können ihre 4. und 5. Klassen sowie Förderschulklassen für die Aktion „Ich schenk dir eine Geschichte“ zum Welttag des Buches im kommenden Jahr anmelden. Bis 31. Januar 2019 haben sie unter www.welttag-des-buches.de die Möglichkeit, Gutscheine für den Fantasyroman „Der geheime Kontinent“ des Kinderbuchautors THiLO zu bestellen. Kindern, die im Aktionszeitraum vom 15. April bis 29. Mai 2019 den Gutschein in ihrer örtlichen Buchhandlung vorlegen, wird ein Buch geschenkt. „Ich schenk dir eine Geschichte“ ist eine gemeinsame Aktion von Stiftung Lesen, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Deutsche Post, cbj Verlag und ZDF. Seit 1996 erhalten Schülerinnen und Schüler…
(BPP) Mecklenburg-Vorpommern schult Schritt für Schritt seine Lehrerinnen und Lehrer, um die Inklusion umzusetzen. Im Mittelpunkt steht dabei die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler. 3.050 Lehrkräfte haben im Schuljahr 2017/2018 an entsprechenden Fortbildungen teilgenommen. Im laufenden Schuljahr stehen in den Kursen insgesamt 3.100 Plätze für Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung. Gefördert werden die Fortbildungen bis Sommer 2022 mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes in Höhe von insgesamt 21,5 Millionen Euro.„An vielen unserer Schulen wird Inklusion bereits gelebt“, lobte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Unser Ziel ist es, bis Anfang des nächsten Jahrzehnts insgesamt rund 7.000 Lehrkräfte an Regionalen…
(BPP) Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat heute auf Initiative der CDU-Fraktion beschlossen, dass ein zentraler Gedächtnisort für die Friedliche Revolution in Waren an der Müritz errichtet wird.Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion Vincent Kokert:„Ich habe schon frühzeitig die Stadt Waren für diesen Gedächtnisort ins Gespräch gebracht. Die Stadtvertretung hat sich inzwischen zu den freudigsten Stunden ihrer jüngsten Geschichte bekannt und befürwortet den Gedächtnisort. Deswegen steht es uns gut zu Gesicht, dass heute die Standortfrage geklärt wurde. Die ersten Demonstrationen im Nordosten fanden am 16. Oktober statt. 300 Menschen zogen von der Georgenkirche in die Marienkirche. Der 16. Oktober kommenden Jahres…
(BPP) In Mecklenburg-Vorpommern haben im Schuljahr 2017/2018 weniger Kinder und Jugendliche die Schule geschwänzt als im Jahr davor. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Bildungsministeriums hervor. Im vergangenen Schuljahr waren es 5.468 Schülerinnen und Schüler, die unentschuldigt gefehlt haben. Bei 129.814 Schülerinnen und Schülern an den allgemein bildenden Schulen entspricht dies einem Anteil von 4,2 Prozent. Im Schuljahr 2016/2017 waren es insgesamt 5.596 Schülerinnen und Schüler. Bei 128.161 Schülerinnen und Schülern entspricht dies einem Anteil von 4,4 Prozent.„Wenn weniger Schülerinnen und Schüler die Schule schwänzen, ist das eine gute Nachricht“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Es gibt keinen Grund, ohne…
(BPP) Im Koalitionsvertrag auf Bundesebene wurde vereinbart, dass der Bund die Justiz unter anderem mit 2.000 zusätzlichen Stellen stärken wird – neben der Einstellung 7.500 zusätzlicher Bundespolizisten hatte dies ein Signal für mehr Sicherheit und Ordnung sein sollen. Da die Justiz im Kern Ländersache ist, klemmt es derzeit an der Umsetzung; die Bundesjustizministerin hat nunmehr lediglich unverbindlich in Aussicht gestellt, die Länder mit zusätzlichen Mittel für die Bewältigung von Asylverfahren abzuspeisen – zweckgebunden und einmalig. Die Justizminister der Länder haben deswegen gestern einstimmig beschlossen, dem Bundesjustizministerium eine Frist bis Jahresende zu setzen.Hierzu erklärt der Rechtspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Sebastian Ehlers:…
(BPP) Mecklenburg-Vorpommern stellt zum 1. April 2019 weitere Referendarinnen und Referendare an den Schulen ein. Für das Lehramtsreferendariat hat das Land jetzt mindestens 83 Plätze im Karriereportal für den Schuldienst unter www.Lehrer-in-MV.de ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist Dienstag, 11. Dezember 2018. Online-Bewerbungen sind möglich. Das Referendariat dauert 18 Monate. Alle Stellen, die zum 1. Februar 2019 nicht besetzt werden können, stehen zum 1. April 2019 zusätzlich zur Verfügung. Beide Einstellungsverfahren laufen nahezu parallel. „Vom Jahr 2019 an wird es in Mecklenburg-Vorpommern vier Einstellungstermine für das Referendariat geben“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Wir bieten im Norden damit die besten Chancen auf einen Referendariatsplatz.…
(BPP) Schülerinnen und Schüler in der gymnasialen Oberstufe sollen künftig nach neuen Rahmenplänen lernen. Die Einführung von Grund- und Leistungskursen macht es erforderlich, die Rahmenpläne für alle allgemein bildenden Fächer in der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe – die bisherigen Kerncurricula – zu erneuern. Vom Schuljahr 2019/2020 an können bis auf Darstellendes Spiel prinzipiell alle Fächer in beiden Niveaustufen unterrichtet werden. Die Fächerinhalte für Grund- und Leistungskurse sollen nach dem Modell der 2015 in Kraft gesetzten Oberstufenrahmenpläne für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik festgelegt werden.„Rahmenpläne sind die Basis für guten Unterricht“, erklärte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Unsere bisherigen Rahmenpläne, die…
(BPP) Zur heutigen öffentlichen Anhörung im Sozialausschuss zum Landespflegegesetz erklärt der seniorenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Jörg Heydorn: „Mit dem Landespflegegesetz wird die Pflegelandschaft im Land gestärkt. Unser Ziel ist es, eine bedarfsgerechte und bezahlbare Pflege auch in Zukunft sicherzustellen. Das neue Gesetz soll Anreize für neue Angebote schaffen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Angebote bezahlbar bleiben. Zudem wird die Rolle der Kommunen bezüglich der Pflegestützpunkte im Land gestärkt. Gerade die Pflegestützpunkte haben sich als wichtige Anlaufstelle für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen erwiesen. Dort funktioniert die Zusammenarbeit zwischen dem Land, den Kommunen sowie den Kassen bereits gut. Auch das wird…
(BPP) Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss „Wohlfahrtsverbände“ hat heute die Zeugen Martin Scriba und Jan-Hendrik Hartlöhner vernommen. Die Zeugen standen im Untersuchungszeitraum nacheinander der LIGA der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege in Mecklenburg - Vorpommern e.V. (LIGA) vor.Hierzu erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion, Torsten Renz, der auch Mitglied des Untersuchungsausschusses ist:„Die heutige Vernehmung blieb ohne nennenswertes Ergebnis, weil die Vorsitzenden der LIGA nicht aussagefähig darüber waren, für welche Zwecke die Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege beim Land Fördermittel beantragt und abgerechnet haben. Gleiches gilt für die Form der Abrechnung. Dies liegt in der Natur der Sache. Die LIGA selbst beantragt keine Mittel beim Land…
(BPP) Vorgestern hat die Stadtvertretung in Waren an der Müritz sich für einen zentralen Landes-Gedächtnisort für die friedliche Revolution 1989 in Waren ausgesprochen. Der gemeinsame Antrag aller Fraktionen wurde einstimmig verabschiedet. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Vincent Kokert:„Gemeinsam mit dem ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung, Florian Mausbach, mit Anne Drescher, der Beauftragten für die Stasi-Unterlagen und mit Joachim Brenncke, dem Präsidenten der Architektenkammer, wurde am vergangenen Donnerstag in Waren im Rahmen einer Veranstaltung der CDU-Fraktion eine Diskussion angestoßen, die erfreulicherweise bereits Früchte trägt. Der Beschluss aus Waren vom vorgestrigen Abend ist ein wichtiges Signal an den…
(BPP) Anlässlich der Debatte über die soziale Wohnraumpolitik des Landes erklärt der wohnungsbaupolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Rainer Albrecht: „Wir Sozialdemokraten haben eine Stadtentwicklung zum Ziel, in der die Herkunft aus bestimmten Vierteln wie zum Beispiel dem Mueßer Holz in Schwerin kein Nachteil ist, sei es bei der Berufsbewerbung oder aber beim Antrag eines Kredites. Viertel mit schlechtem Ruf führen oftmals in eine Abwärtsspirale aus geringen Mieteinnahmen, weniger Investitionen bei gleichzeitig höherem Instandhaltungsbedarf, die zu einer Entwertung ganzer Viertel führen können.Wir müssen aber nicht nur einfach darüber sprechen, mehr Geld ins bestehende System zu geben, sondern wir müssen darüber sprechen, wie…