Ein großer Erfolg für die direkte Demokratie in Hamburg

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP) Die Hamburgerinnen und Hamburger haben sich entschieden. Die Energieversorgungsnetze sollen wieder in die öffentliche Hand zurück.  „Die wochenlange und millionenschwere Angstkampagne von SPD, CDU, FDP  und vor allem der großen Energiekonzerne hat ihre Wirkung verfehlt“,  freut sich Dora Heyenn, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der  Hamburgischen Bürgerschaft. „Die Menschen dieser Stadt lassen sich weder  einschüchtern noch hinter die Fichte führen. Das ist ein großer Erfolg  für die direkte Demokratie in Hamburg. Wir LINKE freuen uns gemeinsam  mit der Volksinitiative und den Grünen über dieses Ergebnis.“

Der Senat muss jetzt gezwungenermaßen den Volkswillen umsetzen. „Wir  LINKE machen das wie auch bisher schon aus voller Überzeugung“, erklärt  Dora Heyenn. „Wir werden in der Bürgerschaft sehr genau darauf achten,  wie die Ausschreibung gestaltet wird. Ein öffentliches Unternehmen muss  eine faire Chance bekommen, den Zuschlag zu erhalten.“ Dazu bedürfe es  umgehend einer Einladung an die Volksinitiative, fordert Heyenn. „Der  Souverän hat entschieden. Die Zeit der Tricksereien und der Panikmache  muss jetzt endlich vorbei sein.“

Florian Kaiser
Pressesprecher
DIE LINKE. Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Telefon: 040 / 42831-2445
Telefax: 040 / 42831-2255
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.