Rostocker Lehrerin trifft Nobelpreisträger Lehrerin Dr. Regine Schütt fährt zur 67. Lindauer Nobelpreisträgertagung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Rostocker Lehrerin trifft Nobelpreisträger Lehrerin Dr. Regine Schütt fährt zur 67. Lindauer Nobelpreisträgertagung Birgit Hesse - regierung-mv.de
(BPP) Die Lehrerin, Dr. Regine Schütt, aus Stäbelow nimmt am „Teaching Spirit“ der 67. Lindauer Nobelpreisträgertagung teil. Neben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern treffen sich Ende Juni 2017 am Bodensee besonders qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer, um neue Ideen für den eigenen Unterricht zu erhalten. Dr. Regine Schütt ist Lehrerin für Biologie und Chemie am Gymnasium „CJD – Christophorusschule Rostock“ und Landesbeauftragte für die Chemie-Olympiade in Mecklenburg-Vorpommern. Beim diesjährigen Neujahresempfang des Bundespräsidenten wurde sie durch den damaligen Amtsinhaber Joachim Gauck geehrt. „Dr. Regine Schütt gehört zu den Lehrkräften bei uns im Land, die ihre Schülerinnen und Schüler für die Fächer Biologie und Chemie begeistern“, lobte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Dieses Engagement ist besonders wichtig, weil wir erreichen müssen, dass mehr Schülerinnen und Schüler Berufe in den Bereichen Mathematik, Informatik und den Naturwissenschaften ergreifen. Ich freue mich, dass Dr. Regine Schütt eine Einladung zu dieser Tagung erhalten hat und wünsche ein spannendes Treffen. Sie gehört damit zu den 21 Pädagogen, die deutschlandweit ausgewählt wurden, sich mit den Nobelpreisträgern der Chemie auszutauschen“, so Hesse.

Die Lindauer Nobelpreisträgertagung findet vom 25. Juni bis 30. Juni 2017 statt. In Lindau treffen sich jedes Jahr rund 400 bis 650 Studierende, Doktorandinnen und Doktoranden sowie promovierte Forscherinnen und Forscher aus bis zu 90 Ländern. Die Tagung ist abwechselnd den Nobelpreisdisziplinen „Physiologie oder Medizin“, „Physik“ und „Chemie“ gewidmet. Die Lindauer Nobelpreisträgertagung wurde 1951 ins Leben gerufen und dient dem Austausch von Nobelpreisträgern und Wissenschaftlern jüngerer Generationen.

Quelle: bm.mv-regierung.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.