Sylvia Bruns: Pflegeberuf muss wieder attraktiver werden – FDP-Fraktion bringt Anträge in den Landtag ein

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Sylvia Bruns: Pflegeberuf muss wieder attraktiver werden – FDP-Fraktion bringt Anträge in den Landtag ein Sylvia Bruns - fdp-fraktion-nds.de
(BPP) Die FDP-Fraktion macht sich für Reformen in der Kranken- und Altenpflege stark. „Die Zustände sind inzwischen untragbar.  Wir brauchen dringend eine bessere Personalausstattung, damit es nicht mehr dazu kommt, dass Pfleger mit 50 Patienten nachts alleine auf der Station sind“, sagte die sozialpolitische Sprecherin der Fraktion, Sylvia Bruns. Über eine Bundesratsinitiative soll sich das Land für die Änderungen einsetzen, betonte sie bei der Beratung über zwei FDP-Anträge im Landtag. Ein Bestandteil der dort enthaltenen Forderungen ist auch, die im vergangenen Jahr eingeführte Pflegekammer zu reformieren. „Die Zwangsmitgliedschaft in dieser Kammer muss weg“, so Bruns. Schließlich führe dies nur zu Verwirrung bei den Beschäftigten, wenn sie für etwas zahlen müssten, deren Sinn nicht offensichtlich sei. Bruns empfiehlt eine Lösung wie in anderen Bundesländern, etwa im Saarland, wo sich alle in der Pflege tätigen Organisationen verbündet hätten und ihre Anliegen gemeinsam vortragen. „Eine solche Regelung ist viel effektiver“, sagte sie. In ihren Anträgen fordert die FDP-Fraktion zudem die Einführung einer Fallpauschale in den Krankenhäusern für die Pflege-Arbeit. Bislang werde durch die generellen Fallpauschalen oft an der pflegerischen Tätigkeit eingespart. Außerdem sei es wichtig, die vielen Dokumentationspflichten, die Pflegedienste zu leisten haben, abzubauen. „Generell müssen wir dafür sorgen, dass der Beruf des Pflegers wieder attraktiver wird“, so Bruns. Deshalb werde die FDP-Fraktion auch dafür eintreten, dass Pfleger wieder das machen könnten, was sie in der Ausbildung gelernt hätten.  Bruns: „Pfleger sollten bei der Anwendung von Hilfsmitteln wieder mehr Freiräume haben und nicht ständig einen Arzt hinzuziehen müssen.“

Quelle: .fdp-fraktion-nds.de

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.