Barbara Spaniol: Sprachkurse für Flüchtlinge an Hochschulen anbieten

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

(BPP) Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag sieht auch die Hochschulen bei der Integration von Flüchtlingen in der Verantwortung und schlägt vor, dort spezielle Sprachkurse einzurichten. Die hochschulpolitische Sprecherin Barbara Spaniol erklärt: „Deutsch lernen ist für Menschen, die zu uns geflüchtet sind, ganz besonders wichtig, um Teil unserer Gesellschaft werden zu können. An den Hochschulen gibt es die passende Infrastruktur und das nötige Know-How. Mit solchen Kursen  könnten auch etwa Lehramtsstudierende praktische Erfahrungen sammeln. Es wäre daher gut, Sprachkurse für Flüchtlinge zu öffnen. Es ist ja nett, dass das Bundesbildungsministerium die Entwicklung einer App fördert, die beim Deutschlernen helfen soll. Das ersetzt aber keine Sprachkurse. Vor diesem Hintergrund darf auch das Studienkolleg im Saarland nicht kleingespart werden.“

Martin Sommer
Stellvertretender Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE im Landtag des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Str. 7
66119 Saarbrücken
Tel.: (0681) 5002-410
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe einen Kommentar

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar zum o. g. Artikel. Beachten Sie, dass wir unseriöse Kommentare, Beleidigungen, Werbung, etc. nicht freischalten. Das Team vom BundesPressePortal distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen publizierten Pressemeldungen und Kommentaren. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion.