Welche Scheinwerfer sind die besten?

Welche Scheinwerfer sind die besten?

Oft wird bei Autos die Frage gestellt, welche Beleuchtung ohne Tagfahrlicht die beste ist. Ganz so einfach, wie sich diese Frage anhört, ist sie jedoch nicht zu beantworten.

Die wichtigen Faktoren beim Autoscheinwerfer

Aus der Sicht des Fahrers ist ein helles und weitreichendes Licht erwünscht. Je heller und weiter die Frontscheinwerfer sind, desto besser ist die Ausleuchtung. Dem entgegen steht allerdings der Blendfaktor für den Gegenverkehr. Hier möchte keiner übermäßig geblendet werden. Ein dritter Faktor ist die Zulassung durch den TÜV mit seinen vielen Vorschriften. Eine Eigenschaft der Scheinwerfer wird vom Fahrer als sehr gut empfunden. Der Gegenverkehr jedoch wird dann stark geblendet und sieht nur noch eine grelle Wand aus Licht.

Die Halogenscheinwerfer

Das Halogenlicht ist gegenüber noch älteren Beleuchtungssystemen ein großer Fortschritt. Hier hat sich bei der Ausleuchtung der Straße viel getan. Die optischen Systeme zur Verbesserung der Ausleuchtung haben sich stetig weiterentwickelt. Vom Prinzip her ist beim Halogenlicht kaum noch eine Verbesserung zu erwarten. Es hat sich bisher bewährt und wird noch eine Weile Standard bleiben,

Der Xenonscheinwerfer

Als der Xeneonscheinwerfer aufkam, galt er als ein riesiger Schritt nach vorne, was die Helligkeit und die Ausleuchtung der Straße anbelangt. Allerdings neigen falsch eingestellte Scheinwerfer dazu, den Gegenverkehr stark zu blenden. Daher ist es Pflicht, eine automatische Leuchtweitenregulierng mit zu verbauen. Außerdem gehört die automatische Scheinwerferwaschanlage auch mit zu den Auflagen. Ein großer Vorteil dieser Beleuchtung ist die recht lange Lebensdauer der Xenonbrenner und eben die sehr gute Ausleuchtung.

Das LED-Licht

Einmal vom Tagfahrlicht abgesehen, halten sich die Automobilhersteller bei diesem Licht noch zurück. Die Anforderungen von TÜV sind anscheinend noch zu hoch. Was die Ausleuchtung und die Reichweite anbelangt, ist das LED-Licht eindeutig weit vorne. Automatische Regelungen zur Blendvermeidung des Gegenverkehrs sind recht groß und nicht so einfach umzusetzen. Wahrscheinlich liegt es genau an den elektronischen Begleitsystemen, warum sich die Automobilhersteller noch so stark zurückhalten. Das Halogenlicht im Scheinwerfer hat sich eben bisher bewährt und kann sehr gut an die Fahrzeugfront angepasst werden. Wenn Sie ihr Auto auf ein anders Licht umrüsten wollen, ist vorab eine Anfrage beim TÜV sehr hilfreich. Hier erfahren Sie auch, welche Zusatzsysteme für die Genehmigung (Eintragung) nötig sind.