Badezimmer

Badezimmer

Bei der Neueinrichtung von Badezimmern ist hohes fachliches Können gefragt. Bei Badsanierungen ist darüber hinaus fachliches Wissen aus der Bauphysik und anderen Bereichen erforderlich. Wie gehen Sie die Arbeiten an, ohne schwerwiegende Fehler zu begehen?

Inhaltsverzeichnis

Neu errichten oder sanieren – auf die Vorplanung kommt es an

Die Neuerrichtung

Hinsichtlich der Neuerrichtung eines Badezimmers sind Sie in einer äußerst komfortablen Situation. Sie haben ein leeres Zimmer, oder wenn das Haus noch nicht steht zumindest einen Grundriss vor sich liegen. Sie wissen, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben, wo sich Türen und Fenster befinden, und Sie können aus Herzenslust Ihre Vorstellungen vom schönen Bad verwirklichen. Wir wollen uns hier nicht mit Fragen des Designs beschäftigen, sondern vielmehr mit der technischen Ausführung.

Gehen Sie visuell in Ihrem Bad auf dem Papier oder im leeren Zimmer spazieren, und überprüfen Sie dabei alle Funktionen vom morgendlichen Waschen mehrere Familienmitglieder bis hin zur abgeteilten Toilette. Wenn Sie all diese Schritte umgesetzt haben, ist Ihre Planung fertig. Dann beginnt die praktische Umsetzung. Wenn Sie selbst heimwerkerisch tätig werden wollen, benötigen Sie Fachkenntnisse aus den folgenden Gewerken:

  • Sanitär- und Heizungsinstallation
  • Elektroinstallation
  • Fliesenverlegung
  • Maurer- und eventuell Trockenbauarbeiten
  • Malerarbeiten

Ein Zusatz: Nach den geltenden Vorschriften ist es unzulässig, dass Sie die Elektroinstallation selbst vornehmen. Sie benötigen unbedingt einen zugelassenen Elektrofachmann, dem Sie unter Anleitung jedoch Zuarbeiten liefern können.

Trauen Sie sich all diese Arbeiten selbst zu? Spätestens, wenn Sie sich nicht völlig sicher sind, sollten Sie sie teils oder vollständig in fachliche Hände der jeweiligen Gewerke abgeben. Investieren Sie nicht einige Tausende Euro in einen Selberbau, der letztlich mängelbehaftet ist.

Die Sanierung

Badezimmer sind einem mehr oder weniger hohen Verschleiß ausgesetzt. Verschlissene Abdichtungen in der Dusche oder an der Badewanne beispielsweise lassen Feuchtigkeit eindringen, die häufig über Jahre hinweg unbemerkt bleiben. Wenn diese sichtbar werden oder undichte Wasserleitungen oder Abflüsse schon mehrfach Ärger bereitet haben, ist eine Sanierung fällig. Schieben Sie diese nicht vor sich her, denn die Schäden werden von Monat zu Monat umfangreicher und teurer in der Beseitigung.

Eine Badsanierung in Eigenleistung kann sich über mehrere Wochen hinziehen, in der Sie das Badezimmer nicht oder nur eingeschränkt benutzen können. Während dieser Zeit belastet der Baustaub alle anliegenden Wohnräume. Sie beginnt nach der vorangegangenen Planung mit der Demontage. Erst dann werden die Beschädigungen komplett sichtbar, und Sie stehen vor vollendeten Tatsachen. Über die bereits beim Neubau genannten Fachkenntnisse aus den einzelnen Gewerken benötigen Sie spezifische Kenntnisse aus dem Bereich der:

  • Bauwerkssanierung/Mauerwerkstrockenlegung sowie
  • der Mauerwerksabdichtung.

Letztere benötigen Sie, weil Ihnen die Badsanierung die Gelegenheit bietet, auch die Dichtigkeit der Fenstereinfassungen zum Mauerwerk zu überprüfen. Sind diese undicht, geht Ihnen teuer erzeugte Heizenergie verloren.

In Summe müssen Sie dementsprechend in sieben verschiedenen Baugewerken über ein hohes Fachwissen verfügen. Ist dies der Fall? Überschätzen Sie sich nicht, denn Fehler bei der Badsanierung können verheerende Folgen bis hin zum Totalverlust nach sich ziehen.

Beauftragung einzelner Gewerke oder Komplettauftrag

Die Neuerrichtung eines Badezimmers stellt genauso wie die Badsanierung ein komplexes Bauvorhaben dar. Bei diesen Arbeiten ist jedes beteiligte Gewerk auf die termin- und fachgerechte Mitarbeit der anderen Gewerke angewiesen. Der Sanitär- und Heizungsinstallateur kann erst mit seiner Arbeit beginnen, wenn die alten Fliesen bereits beseitigt sind. Bevor er seine Leitungen installieren kann, benötigt er eventuell die Zuarbeit des Trockenbauers, der Trennwände errichtet. Bevor der Fliesenleger tätig werden kann, müssen alle Installationsarbeiten abgeschlossen sein und so weiter.

Wollen Sie diese Gewerke in Eigeninitiative organisieren und ihren termingerechten Einsatz kontrollieren? Wollen Sie für jedes Gewerk eine Ausschreibung erstellen, von der Sie nicht wissen können, ob sie vollständig ist? All dies raubt Ihnen wertvolle Zeit.

Stellen Sie Ihre Anfrage bei myhammer.de ein. Die Mitarbeiter dieses Portals liefern Ihnen kurzfristig die Angebote der Fachgewerke oder eines Komplettanbieters aus einem Pool bewährter Firmen.

So gelingt Ihr Badneubau oder eine Sanierung, an der Sie wieder über Jahrzehnte Freude haben werden.