Fassadenanstrich

Fassadenanstrich

Gebäude gleich welcher Art sind Wind und Wetter ausgesetzt und benötigen nach etlichen Jahren einen neuen Fassadenanstrich. Was beim Einfamilienhaus in Eigenleistung noch durchführbar ist, wird beim mehrstöckigen Gebäude zur Herausforderung. Was möglich ist, stellen wir nachfolgend vor.

Inhaltsverzeichnis

Der Anstrich allein genügt meist nicht

Wie bereits benannt, setzen unterschiedliche Witterungseinflüsse einer Fassade stark zu. In sämtlichen Poren des Verputzes haben sich Schmutzpartikel angesammelt, die keinesfalls einfach überstrichen werden dürfen. Andernfalls würde der Neuanstrich keine feste Verbindung mit dem Putz eingehen können, und seine Haltbarkeit wäre nur von begrenzter Dauer. Es bleibt aber häufig auch nicht aus, dass sich Hohlstellen gebildet haben, die vor dem Neuanstrich unbedingt ausrepariert werden müssen. Ein dritter Aspekt schädlicher Einflüsse sind Kältebrücken, die in den vergangenen Jahren beispielsweise durch den Austausch der Fenster, dem Neuaufbau von Balkonanlagen und anderen Eingriffen in die Fassadenhülle entstanden sind. Jetzt ist es an der Zeit, solche Kältebrücken zu beseitigen, damit das Außenmauerwerk des Gebäudes wieder durchgängig wärmegedämmt ist.

Nicht zuletzt sollte ein Fassadenanstrich aber auch architektonische Züge tragen. Ein neuer Farbton, eingefügte Ornamente und andere Gestaltungsdetails verabreichen dem Gebäude nach einem solchen Neuanstrich ein völlig verändertes Aussehen.

Alle Nebenarbeiten wollen durchdacht geplant werden

In wenigen Fällen kann bei einem Einfamilienhaus auf die Aufstellung eines Gerüstes verzichtet werden. Damit verringern sich selbstverständlich die Kosten für Nebenarbeiten. Dennoch sollte nicht auf absturzsicheres Arbeiten verzichtet werden.

In allen anderen Fällen ist die Aufstellung eines Gerüstes erforderlich. Die meisten Gerüstbaufirmen vermieten ihre Gerüste entweder zum Tagesmietsatz oder zum Festpreis über einen gewissen Zeitraum hinweg. Die Schlussfolgerung besteht also darin, dass ein ungenutztes Gerüst mit jedem Tag die Kosten in die Höhe treibt. Alle Fassadenarbeiten, also sowohl die notwendigen Vorarbeiten als auch der eigentliche Anstrich sollten deshalb terminlich eng abgestimmt sein, damit das Gerüst an jedem Arbeitstag auch genutzt wird.

Bei einem Einfamilienhaus, das sich noch in gutem Zustand befindet und deshalb nur einen geringen Aufwand von Vorarbeiten haben wird, kann der Fassadenanstrich durchaus von zwei Personen in Eigenleistung erbracht werden. Die einzige Voraussetzung besteht lediglich darin, dass beide versiert genug sind, um Anstricharbeiten vom Gerüst oder von Montageböcken aus zu erledigen.

An allen größeren Gebäuden, ob Mehrfamilienhaus oder Gewerbeobjekt, ist die Eigenleistung mit maximal zwei Personen nicht mehr wirtschaftlich genug, denn die Gerüstkosten können durchaus den Einspareffekt der eigenen Hände übersteigen. Vielmehr ist es ratsam, eine Firma zu beauftragen, die alle erforderlichen Arbeiten von den Nebenarbeiten bis hin zum Fassadenanstrich zügig und insgesamt ausführt.

Fachgerechte Abstimmung zwischen Untergrund, Material und Verarbeitung

Fassadenanstrichfarben gibt es in verschiedenen Materialarten. Jede von ihnen ist exakt auf den jeweiligen Untergrund angestimmt. Zu diesen Untergründen gehören vor allem

  • mineralische Putze,
  • Beton,
  • Kunststoffplatten sowie
  • Metallbleche.

Aber nicht nur die Abstimmung der Fassadenfarbe auf den entsprechenden Untergrund ist von Wichtigkeit, sondern auch die Frage nach erforderlichen Vor- und Absperranstrichen. Spätestens an diesem Punkt sind dem Erfahrungsschatz aller Heimwerker Grenzen gesetzt. Grundierungen sind jedoch wichtig, damit der Fassadenanstrich nicht vorzeitig altert. Bei jeder noch so kleinen Unklarheit hinsichtlich der erforderlichen Schichten und/oder der Verarbeitung der Anstrichstoffe sind deshalb Fassadenanstriche in der Hand eines Fachbetriebes besser aufgehoben.

Wer erledigt Fassadenanstriche?

Hier sind an erster Stelle Malerfachbetriebe zu nennen, die sich auf Wärmedämmfassaden spezialisiert haben. Sie verfügen über das entsprechende Know-how. Möchten Sie jedoch die Zeit investieren, selbst Ausschreibungen zu erstellen und an solche Firmen zu verschicken? Gelingt es Ihnen, die Aufstellungen des Gerüstes sowie die Ausführung aller Neben- und Anstricharbeiten kostensparend aufeinander abzustimmen?

Sie ersparen sich viel Zeit, Aufregung und Mühe, wenn Sie Ihre Anfrage bei myhammer.de einstellen. Dort leiten kompetente Mitarbeiter Ihre Anfrage an Fachfirmen weiter, die sich bereits auf vorangegangenen Baustellen bewährt haben und qualitativ hochwertige Arbeit abliefern.

So ebnen Sie sich den Weg zum perfekten Fassadenanstrich, an dem Sie wieder lange Freude haben werden.